WM-Strukturen werden für 2011 geändert

Von Harald Englert
Christophe Charlier

Christophe Charlier

Youthstream und die FIM haben einschneidende Änderungen für die Strukturen in der Motocross Weltmeisterschaft beschlossen.

In Absprache mit den wichtigsten Teams und Vertretern der Industrie haben WM-Promoter Youthstream und die FIM einige gravierende Änderungen für die Motocross-Weltmeisterschaft 2011 angekündigt.

Die MX1/MX2-WM wird weitestgehend ablaufen wie bisher. Über die jüngst beschlossene Reduzierung der Übersee-Rennen wird in der aktuellen Printausgabe von SPEEDWEEK ausführlich berichtet.

Die grösste Änderung wird die MX3-WM erfahren, denn die Meisterschaft wird offiziell zu einer «Amateur-Weltmeisterschaft» herabgestuft. Es sollen 12-15 Rennen gefahren werden. Die meisten davon in Europa mit 2-4 Stopps in Übersee. Das bisher zu zahlende Startgeld entfällt, die Teilnahme an den Rennen ist für Fahrer und Teams kostenlos.

Als besonderen Bonus bekommt der «MX3-Amateur Weltmeister» einen Platz in einem nahmhaften MX2 oder MX1-Team garantiert. Gegebenenfalls wird Youthstream zusammen mit seinen Sponsoren den Wechsel in die «echte» WM finanziell unterstützen.

Die Damen-WM soll nur noch zwei oder drei Gastspiele im Rahmen der MX1/MX2-WM erhalten und die restlichen Rennen im Rahmen der MX3-Amateur WM bestreiten. Insgesamt sollen zwischen acht und zehn Rennen gefahren werden.

Die EMX2-Klasse (250 Viertakt) wird statt der Damen ins Rahmenprogramm der MX1/MX2-Veranstaltungen wechseln. Ausserdem werden nach wir vor die Rennen der EMX 125 (125 Zweitakt) im Rahmen der MX1/MX2-WM stattfinden. Damit sind die beiden wichtigsten Nachwuchsserien direkt vor den Augen der Weltöffentlichkeit und der grossen Teams aktiv.

Die Veteranen-WM wird mit sechs Runden wie bisher bei der MX1/MX2-WM starten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 09:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 18.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 18.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
» zum TV-Programm
2DE