Dobberkau - Durchbruch im Porsche

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Dobberkau mit seinem Porsche im Saarland

Dobberkau mit seinem Porsche im Saarland

Olaf Dobberkau blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück – im nächsten Jahr möchte er Meister werden.

Das Jahr neigt sich dem Ende und auch das Prorallye Team um den Schleusinger Olaf Dobberkau zieht Bilanz. Mit zwei Siegen in der Deutschen Rallye-Meisterschaft, dem Gesamtsieg bei der Wartburg-Rallye und beeindruckenden Zeiten auf den gefahrenen Wertungsprüfungen hat das Thüringer Team mehr erreicht, als zu Beginn der Saison erhofft.

Olaf Dobberkau und Alexandra König sind mit ihrem grellroten Porsche 911 GT3 nicht mehr wegzudenken von den Rallyestrecken in Deutschland. Überall schlagen die Herzen der Fans höher und es geht ein Raunen durch die Zuschauer, sobald der kernige Sound zu hören ist.

«Es war eine tolle Saison. Ich hätte nie gedacht, dass wir so viel Erfolg haben werden. Erst der Sieg in Sachsen, dann gleich danach der Erfolg in der Eifel und der Gesamtsieg in der Heimat, in Thüringen. Das hat für all das Pech, das wir natürlich auch hatten, entschädigt. Mittlerweile komme ich mit dem Porsche bestens zurecht. Es hat eine Weile gedauert, den bärenstarken Hecktriebler zu beherrschen. Doch jetzt fühle ich mich richtig wohl. Deshalb werden wir auch im nächsten Jahr wieder in der Deutschen Rallye-Meisterschaft fahren, natürlich wieder mit einem Porsche. Nach Gesamtrang 7 in diesem Jahr wollen dann aber Meister werden», so Olaf Dobberkau.

Für seine Beifahrerin und Lebensgefährtin Alexandra König war es die erste Saison. Auch sie ist rundum zufrieden: „Es hat mächtig Spass gemacht. Wir sind auch im Auto ein tolles Team. Unsere ganze Truppe ist klasse. Allen unseren Mechanikern, Helfern, Sponsoren, Partnern und Fans möchte ich Danke sagen. Danke für eine tolle Saison, die es ohne diese Unterstützung so nicht gegeben hätte. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE