Deutsche in Brünn stark: Orgis 2., Meggle 4.

Von Frank Aday
Red Bull Rookies
Die deutschen Red Bull-Rookies Kevin Orgis und Mattias Meggle glänzten auch im nassen zweiten Lauf von Brünn mit Top-Resultaten. Orgis verpasste seinen ersten Rookies-Sieg nur um 1,1 sec.

Regenexperte Deniz Öncü siegte im zweiten Lauf des Red Bull Rookies Cup in Brünn. Sein Zwillingsbruder Can stürzte in der fünften von neun Runden in Führung liegend. Der 14-jährige Deniz Öncü schaffte es, sich den 17-jährigen Orgis vom Hals zu halten, der eine unglaubliche Aufholjagd vom Ende des Feldes gezeigt hatte. Auf Platz 3 landete Ryusei Yamanaka, Ai Ogura stürzte in der letzten Kurve im Kampf gegen seinen japanischen Landsmann. Aleix Viu überquerte die Ziellinie als Siebter und verkürzte die Gesamtführung von Can Öncü damit auf 17 Punkte.

Kevin Orgis war nach Platz 2 überglücklich: «Es war anders als auf dem Sachsenring, denn ich musste mich vom Ende des Feldes nach vorne arbeiten. In den ersten Runden konnte ich nichts sehen, weil so viel Wasser auf meinem Visier landete. Ich erreichte trotzdem Deniz und sah, dass er eine gute Pace hatte und uns von den anderen wegziehen kann. Ich überholte ihn später, doch er konterte. In der letzten Runde hatte ich einen Slide. Es war nicht so knapp, aber ich sah, dass er mehr riskieren würde als ich. Daher sicherte ich Platz 2. Es ist großartig, wieder auf dem Podest zu stehen.»

Der ebenfalls 17-jährige Matthias Meggle durfte sich nach Platz 2 im ersten Lauf nun über den vierten Rang freuen: «Ich habe im Regen einen großen Fortschritt gemacht. Am Sachsenring lag ich noch weit zurück, daher bin ich mit diesem Ergebnis nun sehr zufrieden. Das waren noch mehr wichtige Punkte für die Gesamtwertung.» Meggle und Orgis belegen die Gesamtränge 5 und 7.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 05.03., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 05.03., 18:35, Motorvision TV
    Rückspiegel
  • Fr.. 05.03., 19:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 05.03., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 05.03., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr.. 05.03., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 21:20, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Fr.. 05.03., 22:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
» zum TV-Programm
3DE