Dan Jones: «Rookies Cup Chance meines Lebens»

Von Frank Aday
Red Bull Rookies
Red Bull Rookie Dan Jones

Red Bull Rookie Dan Jones

Red Bull Rookie Dan Jones absolvierte 2017 seine erste Saison im Red Bull Rookies Cup und in der Junioren-WM. «Ich werde im Winter alles geben», versichert der Brite mit Blick auf seine zweite Saison im Rookies Cup.

Den Red Bull Rookies Cup 2017 schloss Dan Jones mit elf Punkten auf dem 21. Gesamtrang ab. Das beste Ergebnis des Briten aus Mold war ein zehnter Platz im zweiten Lauf von Assen.

«2017 bekam ich die Chance meines Lebens im Red Bull Rookies Cup. Zudem hatte ich das Glück, in der Junioren-WM für die Racing Steps Foundation antreten zu dürfen.» Jones erreichte auf einer KTM den 33. Gesamtrang der Moto3-Junioren-WM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft CEV.

«Das letzte Rennwochenende der Junioren-WM in Valencia verlief sehr positiv für mich. Bereits in der ersten Session war ich schneller als je zuvor auf dieser Strecke», freute sich Jones. «Ich lag im Qualifying nur 0,9 sec hinter der Pole-Zeit, war Startplatz 23 bedeutete. Vor dem ersten Rennen war ich sehr nervös, da ich hörte, dass das Team der Racing Steps Foundation aufgelöst wird. Ich habe mich selbst unter Druck gesetzt, um ein gutes Resultat zu erzielen. In den ersten Runden ereigneten sich sechs Stürze, das Rennen wurde abgebrochen. Das gab mir die Chance, mich zu beruhigen und wieder zu konzentrieren. Ich erwischte dann einen guten Start und war in der Gruppe, die um Platz 12 kämpfte. Doch leider kam ich sieben Runden vor Schluss auf der 14. Position zu Sturz. Es lag aber noch der zweite Lauf und somit eine weitere Chance vor mir.»

«Im zweiten Rennen lief es viel besser. Mein Start war gut, ich fuhr wieder in der Gruppe um Platz 12. In den ersten Runden fühlte ich mich stark und war sicher, dass ich mein bestes Resultat der Saison erreichen kann. Doch in der sechsten Runde löste sich das Polster meines Sitzes ab und bewegte sich bei jedem Richtungswechsel. Der Kleber gelangte auf mein Leder. Das alle kostete mich viel Zeit. Immerhin kam ich als 14. ins Ziel und holte die ersten Punkte nach meiner Verletzung. Ich war mit unserer Arbeit zufrieden, weil ich mich fahrerisch verbessert habe», berichtete Jones.

Für den Winter hat sich Jones viel vorgenommen. «Ich werde im Winter viel trainieren, damit ich 2018 mein Bestes geben kann. Obwohl ich nicht mehr in der Junioren-WM antreten werde, glaube ich an die Menschen in meinem Umfeld. Ich warte auf eine andere Chance. Nun kann ich mich zu hundert Prozent auf den Red Bull Rookies Cup konzentrieren. Ich hoffe auf eine starke Saison 2018.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.04., 01:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
So. 05.04., 01:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
So. 05.04., 01:45, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
So. 05.04., 02:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Mexiko
So. 05.04., 02:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
So. 05.04., 02:15, Hamburg 1
car port
So. 05.04., 02:25, Bayerisches Fernsehen
Unter unserem Himmel
So. 05.04., 03:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC MX Masters
So. 05.04., 04:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan
So. 05.04., 04:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis der USA
» zum TV-Programm
89