Jerez, Rennen 2: Carlos Tatay ringt Can Öncü nieder

Von Frank Aday
Red Bull Rookies
Calor Tatay besiegte Can Öncü

Calor Tatay besiegte Can Öncü

Im zweiten Lauf des Red Bull Rookies Cup in Jerez drehte Lokalmatador Carlos Tatay den Spieß um und besiegte Can Öncü. Für Tatay war es der erste Sieg in seinem erst zweiten Rookies Cup-Rennen.

Carlos Tatay gelang es am Sonntag in Jerez, sich gegen Can Öncü durchzusetzen und den Sieg im zweiten Rennen des Red Bulll Rookies Cup zu sichern. Der Spanier, der am Montag 15 Jahre alt wird, machte sich so selbst das beste Geburtstagsgeschenk. Er jagte Öncü im ersten Rennen am Samstag und besiegte ihn am Sonntag im zweiten Lauf durch ein perfektes Bremsmanöver in der letzten Kurve.

Öncü dachte, dass noch eine weitere Runde zu fahren sei. Demselben Denkfehler unterlagen auch Cans Zwillingsbruder Deniz Öncü und der Tscheche Filip Salac auf den Plätzen 3 und 4. Dahinter folgten Ryusei Yamanaka, Yuki Kunii und Sean Kelly.

Tatay leistete sich im Gegensatz zu Öncü keinen solchen Fehler, aber er verbremste sich in der letzten Runde nach der Gegengeraden. «Ich wusste von meiner Boxentafel, dass es die letzte Runde ist und bremste spät, um an Can vorbeizukommen. Doch es war zu spät, ein Anfängerfehler», lachte Tatay. «Das Hinterrad hob ab und ich ging weit, während Can wieder vorbeizog. Ich wusste, dass ich nur noch eine kleine Chance hatte, ihn danach zu schnappen, aber ich legte alles in die letzte halbe Runde. In der letzten Kurve konnte ich ihn dann ausbremsen. Es fühlt sich großartig an, an meinem ersten Rennwochenende im Rookies Cup zu siegen.»

Can Öncü war nach dem Rennen bitter enttäuscht. «Diese Dinge können passieren. Tatay fuhr ein großartiges Rennen. Er war schnell und ich genoss es, gegen ihn zu fahren. Ich bin happy, denn mein Bruder und ich standen auf dem Podest und ich habe viele Punkte geholt. Wir werden beide noch härter trainieren, um für die nächsten Rennen noch stärker zu sein», versichert Can.

In der Gesamtwertung stehen Can Öncü und Carlos Tatay nun mit jeweils 45 Punkten an der Spitze. Auf dem dritten Rang folgt Deniz Öncü mit 29 vor Filip Salac mit ebenfalls 29 Punkten.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
75