Windschattenschlacht in Mugello: Wer erobert Italien?

Von Leon Schüler
Der Red Bull MotoGP Rookies Cup geht am Wochenende in Mugello in die nächste Runde. Die Jungstars der Motorrad-Szene werden ihm Rahmen des «Gran Premio d’Italia Oakley» für eine spektakuläre Show sorgen.

Am kommenden Wochenende steht das dritte Wochenende des Red Bull MotoGP Rookies Cups in Mugello auf dem Plan. Nach den Rennen in Portimão und Jerez geht es für die Nachwuchstalente auf der spektakulären Rennstrecke von Mugello rund.

Für die Fahrer auf ihren KTM RC 250 R ist der 5,245 km lange Kurs in der Toskana eine große Herausforderung, denn sehr viele Hochgeschwindigkeitskurven und die lange Gerade verlangen höchste Präzision sowie einen guten Windschatten. Taiyo Furusato, heute in der Moto3-WM unterwegs, gewann im Vorjahr das erste Rennen, Lauf 2 ging an David Muñoz.

Im bisherigen Saisonverlauf der Red Bull Rookies gab es drei verschiedene Sieger in vier Rennen. Jose Rueda gewann beim Saisonstart in Portugal das erste Rennen mit mehr als neun Sekunden Vorsprung, der zweite Lauf ging an Collin Veijer aus den Niederlanden. Er erbte den Sieg des Spaniers, nachdem dieser in der letzten Runde die «track limits» missachtet hatte.

Auch in Jerez begann Rueda mit einem Sieg in Rennen 1, doch im zweiten Anlauf am Sonntag reichte es nur zu Rang 3 für den 16-Jährigen aus Sevilla. Siegreich im zweiten Rennen: Maximo Quiles, ein weiterer Spanier.

Aus deutschsprachiger Sicht lief es zuletzt nicht nach Plan. Jakob Rosenthaler, der auch mit dem Liqui Moly Intact GP Junior Team im Junior GP am Start steht, erzielte in Jerez keine Punkte. Beim Auftakt in Portimão gelang ihm mit Platz 8 in Rennen 1 sogar noch sein bestes Ergebnis im Cup. Freddie Heinrich verletzte sich sogar in Spanien am Arm, nachdem er im Training stürzte, er konnte nicht an den Rennen teilnehmen.

In der Gesamtwertung steht Rueda nach vier von 14 Rennen mit 86 Punkten an der Spitze. Der Spanier führt auch den Junior GP nach drei Rennen an. 16 Punkte hinter ihm folgt Veijer, Dritter ist Casey O’Gorman aus Irland. Jakob Rosenthaler liegt mit 13 Zählern auf Position 15.

Die Rennen in Mugello starten am Samstag um 17.25 Uhr und am Sonntag um 16:30 Uhr. Sie werden bei ServusTV On live und kostenfrei gestreamt.

Stand nach 4 von 14 Rennen:

1. Rueda 86 Punkte. 2. Veijer 70. 3. O'Gorman 58. 4. Quiles 46. 5. Lunetta 34. 6. Voight 32. 7. Piqueras 30. 8. Buasri 29. 9. Salmela 25. 10. Planques 25. 11. Farioli 19. 12. Shahril 19. 13. O’Shea 15. 14. Ruda 14. 15. Rosenthaler 13. 16. Luciano 12. 17. Moodley 10. 18. Roulstone 9. 19. Aditama 5. 20. Buchanan 4. 21. Heinrich 3. 22. Mihaila 2.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Di.. 16.08., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 16.08., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 16.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 16.08., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT