Jerez, Rennen 1: Ein Japaner siegt in Spanien!

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies

Der Japaner Soushi Mihara gewann das erste Rennen des Red Bull Rookies Cup 2014 in Jerez. Der deutsche Rookie Aris Michail erreichte nur den 21. Platz.

Im Qualifying zum Red Bull Rookies-Cup in Jerez sicherte sich der Italiener Manuel Pagliani auf der 250-ccm-KTM die Pole-Position. Hinter ihm lag überraschend Oscar Gutierrez, der die Favoriten Jorge Martin und Joan Mir bezwang. Der deutsche Rookie Aris Michail startete von Rang 15 in das erste Rennen in Jerez.

Nach dem Start lag Oscar Gutierrez in Führung vor Jorge Martin und Pole-Setter Manuel Pagliani. Gutierrez eröffnete in der ersten Runde bereits eine Lücke zu seinen Verfolgern. Martin Gbelec stürzte in Runde 1.

Nach zwei Runden lag Gutierrez bereits 1,2 sec vorne, doch er verlor die Front seiner KTM und stürzte. Pagliani führte das Rennen nur vor Martin, Mir und Manzi an. Aris Michail rutschte somit auf Rang 9 nach vorne.

Zehn Runden vor Schluss winkte Pagliani seinen Gegner Martin in Führung. Dahinter folgten Joan Mir und Stefano Manzi.
Der Japaner Soushi Mihara mischte die Spitzengruppe in der Schlussphase auf und ging in Führung vor Manuel Pagliani, Joan Mir, Stefano Manzi und Jorge Martin. Doch Pagliani konterte.

Vorletzte Runde: Manuel Pagliani, Soushi Mihara, Joan Mir, Jorge Martin und Stefano Manzi kämpften um die Führung und den Sieg.

In den letzten Umlauf ging Pagliani als Führender. Doch Martin griff ihn ausdauernd an. Mihara und Mir folgten, während Manzi abreisen lassen musste. In einem Fotofinish entschied Soushi Mihara das Rennen für sich. Hinter ihm überquerten Jorge Martin, Manuel Pagliani, Joan Mir und Stefano Manzi die Linie. Aris Michail erzielte nur den 21. Rang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
6DE