Rookies: Japaner Mihara gewinnt Assen-Thriller

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies
Soushi Mihara feierte im Regenrennen von Assen seinen zweiten Sieg im Red Bull Rookies Cup. Am Ende des ersten Laufes hatte der Japaner fast zehn Sekunden Vorsprung auf Jorge Martín.

Den von zahlreichen Stürzen begleiteten ersten Lauf des Red Bull Rookies Cup in Assen entschied der 14-jährige Soushi Mihara für sich. Hinter dem Japaner reihten sich Cup-Leader Jorge Martín und Brite Bradley Ray ein.

Mihara kämpfte sich in der ersten Runde bis an den Führenden Stefano Manzi heran. Dieser stürzte bereits in der zweiten Runde in der Strubben-Kurve und Mihara führte.

Olly Simpson und Manuel Pagliani machten Jagd auf den Führenden. Sie verkleinerten die Lücke von drei auf eine Sekunde. Dabei stürzte Simpson. Pagliani erreichte Mihara kurz darauf, klemmte sich an sein Hinterrad und überholte. Mihara konterte. In Runde 12 führte Mihara, Pagliani unterlief ein kleiner Fehler und als er wieder aufholen wollte, ging er zu Boden.

Mihara war überrascht, als er sah, dass Pagliani von der Bildfläche verschwunden war: «Ich habe sehr hart gepusht, denn ich wusste, dass ich alles geben muss, um mich abzusetzen. In der letzten Runde drehte ich mich um und sah, dass niemand mehr hinter mir war. Ich bin mit dem Ziel gestartet, das Rennen zu gewinnen. Nun kletterte ich auch in der Punktetabelle von Platz 2 auf 3.»

Cup-Leader Jorge Martín sammelte mit Rang 2 wichtige Punkte: «Das war ein wichtiges Resultat für mich. Ich habe hart gepusht und holte zu Pagliani und Simpson auf, aber ich wollte nicht zu viel Risiko eingehen. Beide stürzten und ich erbte Platz 2 und wichtige Punkte. Ich hoffe nun, dass der zweite Lauf trocken sein wird. Die Probleme aus dem Qualifying sind gelöst, deshalb sollte die Maschine auch bei trockenen Bedingungen gut funktionieren.»

«In den ersten Runden war ich zu vorsichtig», räumte Bradley Ray ein. «Doch nach und nach fühlte ich mich besser und überholte wieder einige Gegner. Am Ende hatte ich auch etwas Glück, dass einige vor mir stürzten. Doch so ist der Rennsport. Am Samstag wünsche ich mir ein trockenes Rennen, denn dann kann ich aggressiver fahren.»

Der deutsche Rookie Aris Michail startete von Position 13 in das Rennen, doch auch er stürzte im Regen von Assen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE