Assen, Lauf 2: Lokalmatador Bo Bendsneyder siegt!

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies
Den zweiten Lauf der Red Bull Rookies in Assen entschied Bo Bendsneyder nach einem spannenden Kampf gegen Cup-Leader Jorge Martín für sich. Der deutsche Rookie Aris Michail stürzte.

Bo Bendsneyder und Jorge Martín lieferten dem niederländischen Publikum in Assen einen spannenden Kampf um den Sieg, in dem sich der 15-jährige Lokalmatador durchsetzte. Mit den 20 Punkten für Rang 2 baute Martín seine Führung im Gesamtklassement auf 23 Punkte gegenüber Soushi Mihara, der Lauf 1 gewann, aus.

Sieger Bo Bendsneyder grinste: «Ich stand auf der Pole, also dachte ich, dass ich auch gewinnen sollte. Aber es war nicht einfach. Ich hatte einen großartigen Kampf mit Jorge und ich rechnete bis zur letzten Kurve damit, dass er mich überholen wird. Er ist ein guter Gegner, aber er tat es nicht.»

Martín kam nicht nahe genug an Bendsneyder heran, um einen letzten Angriff zu starten. «Zwei Runden vor Schluss trafen wir auf einen Überrundeten und ich wusste nicht, wie er sich auf der Strecke bewegen würde und ich zögerte. Dadurch verlor ich Zeit und war in der letzten Runde nicht nah genug dran. Das war schlecht für mein Rennen, aber das Wochenende lief mit zwei zweiten Plätzen im Blick auf die Gesamtwertung sehr gut.»

Der Fight um den letzten Platz auf dem Podest entschied sich in der letzten Kurve. Stefano Manzi setzte sich gegen Olly Simpson, Soushi Mihara, Bradley Ray und Manuel Pagliani durch.

Soushi Mihara, der den ersten Lauf gewann, beendete das zweite Rennen in Assen auf Platz 5. «Bo und Jorge haben uns schnell abgehängt. Wir hätten ihnen folgen müssen, aber wir haben uns gegenseitig gestört. Ich habe versucht, den anderen zu vermitteln, dass sie sich an mich ranhängen sollen, weil ich die nötige Pace hatte, aber das haben sie natürlich nicht gemacht. Wir haben einfach das gesamte Rennen weitergekämpft», berichtete der 14-jährige Japaner.

Der deutsche Rookie Aris Michail startete von Position 13 in das zweite Rennen. Doch wie bereits im ersten Lauf stürzte der Hamburger. In der Gesamtwertung liegt er mit nur sieben Punkten auf Rang 17.

Vielleicht läuft es bei seinem Heimrennen auf dem Sachsenring besser. Am 12. und 13. Juli wird in Deutschland gefahren.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
6DE