Ayumu Sasaki siegt im Regen von Silverstone!

Von Frank Aday
Red Bull Rookies
Enzo Boulom und Ayumu Sasaki

Enzo Boulom und Ayumu Sasaki

Das zweite Rennen des Red Bull Rookies Cup am Sonntag in Silverstone fand auf nasser Strecke statt. Der Japaner Ayumu Sasaki besiegte den Franzosen Enzo Boulom.

Auf dem rutschigen Kurs von Silverstone waren Ayumu Sasaki und Enzo Boulom im Regen eine Klasse für sich. Hinter ihnen reihte sich der Gesamtführende Bo Bendsneyder ein, der den ersten Lauf am Samstag gewonnen hatte. Er hat mittlerweile 52 Punkte Vorsprung auf Fabio Di Giannantonio, der nur Platz 11 erreichte.

Der 14-jährige Sasaki folgte dem 18-jährigen Boloum fast das gesamte Rennen über. Doch eine Runde vor Schluss zog der Japaner die Pace an und siegte mit drei Sekunden Vorsprung. Bendsneyder lag alleine auf Platz 3, nachdem er in der Anfangsphase dem vor ihm als Führender stürzenden Marc Garcia ausweichen musste.

Sieger Sasaki sagte nach dem Rennen: «Es war nicht einfach. Zunächst hatte ich keine gute Pace, ich musste Enzo folgen. Er machte einen guten Job und wir setzten uns ab. Ich konnte mehr Vertrauen aufbauen, daher wusste ich am Ende, dass ich schneller sein kann. Es war großartig, mein erstes Rennen im Rookies Cup zu gewinnen. In Misano versuche ich es erneut.»

Boulom machte einen großartigen Job, doch am Ende konnte er mit Sasakis Pace nicht mithalten. «Es war ein hartes Rennen. Ich habe es sehr genossen und pushte so hart ich konnte. Am Ende konnte ich nicht mehr schneller fahren, als Ayumu mich überholte. Doch ich schaffte es auf das Podest, was ich auch in Misano schaffen will.»

Der Gesamtführende Bo Bendsneyder deutete auf seinen Helm, als er die Ziellinie überquerte. Der Niederländer fährt mit Köpfchen. «Ja, ich wusste, dass Fabio weit hinter mir lag. Ich sah es auf der Leinwand. Ich holte viele Punkte heraus, also gab es keinen Grund, zu viel Risiko einzugehen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 11:20, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 04.07., 11:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 14:00, RTL
Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm