ADAC Classic: Premiere auf dem Sachsenring

Von Andreas Gemeinhardt
Rundstrecke

Zur Eröffnung der Motorsportsaison 2014 gastiert das ADAC Sachsenring Classic vom 16. bis 18. Mai auf dem Traditionskurs bei Hohenstein-Ernstthal.

An den drei Veranstaltungstagen gehen 500 Fahrer in zwölf Motorrad-Kategorien und sechs Automobil-Klassen an den Start. Die Motorradfans können sich unter anderem auf ein Wiedersehen mit historischen Seitenwagen, Classic Superbikes, osteuropäischen Motorrädern und einen MZ-RE–Lauf freuen.

Ein absolutes Highlight wird das erste Pro Superbike Revival sein. Die Pro Superbike war einst die Vorzeigeklasse des deutschen Motorrad-Rennsports, von 1991 bis 2001 traten die besten Piloten aus Deutschland gegen namhafte ausländische Fahrer an. Schon jetzt haben einige Fahrer von damals ihre Teilnahme zugesagt. Allen voran «Mister Superbike», Peter Rubatto, der seine Bimota-Yamaha im Hein-Gericke-Design an den Start bringt. Michael Galinski, Deutscher Superbike-Meister 1986 und heute Teamchef, baut zurzeit eine Yamaha OW01 für seinen Einsatz auf.

Aber auch die Autofreunde werden voll auf ihre Kosten kommen. Neben ehemaligen Supertourenwagen- und DTM-Fahrzeugen gibt es ein Wiedersehen mit osteuropäischen Formel- und Tourenwagen. Ein Melkus-Sonderlauf und ein GT-Rennen in den samstäglichen Sonnenuntergang ergänzen das sportliche Programm. Benzingespräche, Autogrammstunden, Mitfahrgelegenheiten und musikalische Unterhaltung runden das umfangreiche Rahmenprogramm ab.

Wochenendtickets (Freitag bis Sonntag) gibt es im Vorverkauf seit Januar bei allen CTS-Vorverkaufsstellen zum Sonderpreis von 25 Euro, an der Tageskasse sind diese für 30 Euro erhältlich. Die Tickets beinhalten einen Tribünensitzplatz, Fahrerlagerzugang und freies Parken auf dem neuen ADAC Parkplatz am Sachsenring. Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Quelle: www.sachsenring-classic.de

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 12:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Mo. 01.06., 12:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Mo. 01.06., 12:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1978 Austria Wien - Dynamo Moskau
Mo. 01.06., 14:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 01.06., 15:25, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 01.06., 15:50, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 01.06., 16:15, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mo. 01.06., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm