Bimota Alstare Junior verpflichtet Christophe Ponsson

Von Andreas Gemeinhardt
Rundstrecke

Christophe Ponsson wird in der Saison 2014 für das Bimota Alstare Junior Team auf einer Bimota BB3 antreten.

Noch ist nicht sicher, in welcher Rennserie das neu gegründete Bimota Alstare Junior Team auf Punktejagd gehen wird. Der Fahrer steht allerdings schon fest: Es ist der 18-jährige Christophe Ponsson, der im französischen Lyon geboren wurde, aber inzwischen Luxemburgs Staatsbürgerschaft angenommen hat.

Ponsson fuhr bereits im Alter von drei Jahren auf einer Yamaha PW50. Später begann er mit Motorcross, wechselte jedoch im Alter von acht Jahren Gefallen auf den Asphalt und gewann die Belgian Pocket Bike Championship. 2007 versuchte er sich im Go-Kart und trat erfolgreich an der regionalen Elsass-Lothringen Meisterschaft mit dem Guerrero Racing Team an.

Etwa ein Jahr darauf zog er nach Südfrankreich, um in der Nähe von fünf Frankreichs bedeutendsten Rennstrecken zu leben und somit seinen Karrieretraum im Motorsport weiter verfolgen zu können. Im März 2009, bevor er dreizehn Jahre alt wurde, erwarb er seine Motorrad-Staßensport-Lizenz.

Der Franzose begann auf einer Kawasaki mit 250ccm, wechselte aber rasch zu einem Prototyp der Honda 450ccm, noch bevor er eine Yamaha R6 auf einem Trackday im Dezember 2009 ausprobierte. Zu Beginn der Saison 2010 fuhr er die ersten Runden auf der Rennstrecke in Valencia auf einer Yamaha R6. Im vergangenen Jahr versuchte er sich erstmals im FIM Superstock-1000-Cup, den er mit dem Team MRS Kawasaki auf dem 15. Gesamtrang beendete.

«Ich bin sehr froh darüber, dass ich nun für das Bimota Alstare Team fahre», erklärte Ponsson. «Beide, Bimota und Alstare, haben beeindruckende Geschichten und mit ihnen Teil dieses neuen Kapitels zu sein, ist sehr aufregend. Ich freue mich schon darauf, auf die fantastische Bimota BB3 steigen zu können und jedes Mal wenn ich sie fahre Fortschritte zu machen. Ich möchte gerne Francis und Benjamin Batta für das Vertrauen danken, das sie mir schenken. Ich hoffe, dass wir gemeinsam eine tolle Saison erleben werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE