FIM Womens Training Camp: Die Flutlicht-Premiere

Von Andreas Gemeinhardt
Rundstrecke
Das erste FIM Womens Training Camp außerhalb Europas fand vom 20. bis 22. Oktober im Anschluss an das Finale der Superbike-WM auf dem Losail International Circuit in Katar statt.

Dank der Unterstützung durch die Qatarian Motor and Motorcycle Federation QMMF, die FIM und seitens BMW Motorrad war es den 21 Teilnehmerinnen aus zehn Ländern sogar möglich, die bereit gestellten BMW S 1000 RR unter Flutlicht auszuführen.

Dieses Privileg genießen sonst nur die Piloten der MotoGP und der Superbike-WM. Für die Frauen war das Camp, welches praktisches Training auf der Strecke mit zahlreichen Workshops kombiniert, eine tolle Möglichkeit, ihr Fahrkönnen erheblich zu verbessern.

Dafür sorgte nicht nur die moderne und großzügig angelegte Rennstrecke, es waren insbesondere die Top-Level- Instruktoren, die Veranstalter Bike Promotion für das Event gewinnen konnte: Mit Simon Crafar (NZ), Jürgen Fuchs (D), Nina Prinz (D), Shelina Moreda (USA), Alex Cudlin (AUS), Clark Gabel (D), Kostya Pisarev (UKR) und Radek Matoska (SVK) war ein illustres Team zusammen gekommen!

Aber das Training war auch eine große mentale und konditionelle Herausforderung. Den Temperaturen von 27 Grad in der Nacht und bis zu 40 Grad am Tag mussten alle Teilnehmerinnen mehr oder weniger Tribut zollen und so sah man am dritten Tag den nachmittags einsetzenden leichten Regen mit Gelassenheit.

Im Gegenteil, denn der in katarischen Wüste so seltene Regen wurde von allen Beteiligten eher als i-Punkt auf einem einmaligen, exotischen Erlebnis empfunden. Seinen gelungenen Abschluss fand die Veranstaltung in einer mehrstündigen Fahrt auf einer traditionellen Dhau, auf der auch die Teilnahmediplome an die Frauen übergeben wurden.

Noch vor Ort wurde mit Nasser Bin Khalifa Al Atya, dem Präsidenten der QMMF, die Fortsetzung der Zusammenarbeit besprochen. Katar liegt logistisch perfekt auf dem Weg nach Asien, wo 2016 eine weitere MotoGP-Strecke Gastgeber des FIM Womens Training Camps werden soll.

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 23:15, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa.. 08.05., 23:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So.. 09.05., 00:00, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 09.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 09.05., 00:35, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 09.05., 00:50, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 09.05., 02:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 09.05., 04:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • So.. 09.05., 04:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 09.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE