Plattling: Smolinski erstmals als Weltmeister dabei

Von Marco Hausmann
Sandbahn
Weltmeister Martin Smolinski kommt nach Plattling

Weltmeister Martin Smolinski kommt nach Plattling

Seit Martin Smolinski am 30. September 2018 in Mühldorf Weltmeister wurde, fuhr er kein Langbahnrennen mehr. Für den «Preis der Stadt Plattling» am kommenden Sonntag ist der Bayer Favorit.

Die Plattlinger Rennbahn hat durch die fünf Kurven ihren eigenen Charakter und lässt keine Unachtsamkeiten der Fahrer zu – der kleinste Fehler kann zu einem Sturz führen.

In der Seitenwagenklasse geht der Vorjahressieger und Deutsche Meister Markus Venus mit Beifahrer Markus Heiß an den Start. Er muss sich unter anderen gegen das Team Brandhofer/Scheunemann verteidigen, das 2018 in einen Sturz mit dem französischen Duo Guillaume Comblon/Agez Cloè verwickelt war. Beide Gespanne sind auch dieses Jahr wieder in Plattling am Start. Außerdem sind die letztjährigen drittplatzierten Manuel Meier/Melanie Schrempp sowie weitere Topteams dabei.

Erstmals seit seinem Titelgewinn sehen wir Weltmeister Martin Smolinski wieder auf der Sandbahn. Der 34-Jährige wurde letztes Jahr in Mühldorf in einem spektakulären WM-Finale erstmals Champion auf der Langbahn und konnte einen Drei-Punkte-Rückstand aufholen. Smolinski war erst zweimal in Plattling am Start, konnte aber jedes Mal mit Platz 2 überzeugen.

Der Niederländer Romano Hummel geht in Plattling zum ersten Mal an den Start. 2017 siegte er vor Smolinski in Willing, dieses Jahr konnte der erst 20-Jährige bereits zwei internationale Rennen in den Niederlanden für sich entscheiden.

Ebenso dabei: Der dreifache Europameister Stephan Katt, der Deutsche Meister Jörg Tebbe, Andrew Appleton, Christian Hülshorst, David Pfeffer, Bernd Diener, Marcel Sebastian und weitere.

In Plattling ist der Zugang zum Fahrerlager traditionell offen und kostenlos. Um 9 Uhr beginnen die Trainings, 13.30 Uhr ist die Fahrervorstellung, bevor um 14 Uhr zum ersten Mal das Startband hochschnellt. Für das leibliche Wohl wird in der Gewerbehalle und rund um die Rennbahn ausreichend ganztags gesorgt. Wegen Bauarbeiten bei der Unterführung in der Straubinger Straße müssen längere Anreisezeiten geplant werden. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
24