Was Yamaha für den Erfolg in der Superbike-WM tut

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Michael van der Mark fuhr in Aragón bereits mit der neuen Yamaha-Schwinge

Michael van der Mark fuhr in Aragón bereits mit der neuen Yamaha-Schwinge

Von der neuen R1 hatte sich Yamaha in der Superbike-WM viel versprochen. Für das zweite Jahr in der Superbike-WM erfährt das Werksmotorrad grundlegende Verbesserungen.

Viele Stürze, wenige Highlights und nur ein Podiumsplatz in der gesamten Saison 2016 – Yamaha hatte sich vom Debüt der neuen YZF-R1 in der Superbike-WM mehr versprochen. 2017 sollen Alex Lowes und Neuzugang Michael van der Mark mehr erreichen, dafür wird in Japan fleissig entwickelt.

Schon seit dem Saisonfinale in Katar ist eine neue Auspuffanlage im Einsatz, bei den Wintertests im MotorLand Aragón und Jerez wird mit einer neuen Schwinge experimentiert, auch Updates für die Elektronik standen zur Verfügung. Dazu beschäftigen sich die Yamaha-Piloten intensiv mit der Abstimmung der R1 und nehmen Veränderungen an Geometrie und Federelementen vor.

«Wir müssen das Bike unbedingt verbessern», sagt Alex Lowes mahnend gegenüber SPEEDWEEK.com. «Nächste Saison werden wir noch mehr starke Gegner haben und darauf müssen wir reagieren. Ich weiß, dass ich vorne mitfahren kann, aber dafür müssen wir bei den Wintertests gerade die Front verbessern.»

Weiteres neues Material ist für 2017 angekündigt. Neben einem Motor-Upgrade ist die Elektronik das wichtigste Instrument zur Steigerung der Performance. «Im Geheimen wird in Japan intensiv an einigen Upgrades für die Elektronik getüftelt», lässt Lowes durchblicken.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE