Simon Andrews: Beinbruch!

Von Jörg Reichert
Hier fahren Andrews (17) und Iannuzzo (31) noch

Hier fahren Andrews (17) und Iannuzzo (31) noch

Der Vermeulen-Ersatz war in Valencia Hauptdarsteller eines Horrorcrashs. Der Brite hatte aber Glück im Unglück.

In der vierten Runde des zweiten Laufs kollidierte der Kawasaki-Pilot auf der Start-/Zielgeraden mit Vittorio Iannuzzo (I/Honda), flog von seiner Maschine und schlug hart gegen die Boxenmauer. Weil Andrews und seine ZX10-R auf der Strecke liegen blieben, musste das Rennen daraufhin abgebrochen werden.

Nach der Untersuchung im Medical-Center kann in Sachen Gesundheitszustand des Briten Entwarnung gegeben werden: Mit einem Beinbruch ist der 26-Jährige bei diesem fürchterlichen Abflug noch mit einem blauen Auge davon gekommen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 27.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 27.01., 05:15, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do.. 27.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 05:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 27.01., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE