Leon Haslam: 5 Stunden in Suzuka bis zur Erschöpfung

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Leon Haslam fuhr in Suzuka fünf von acht Stunden

Leon Haslam fuhr in Suzuka fünf von acht Stunden

Leon Haslam ist die Allzweckwaffe von Kawasaki. Der schnelle Brite überzeugt in jeder Meisterschaft und sorgte beim Acht-Stunden-Rennen in Suzuka mit übermenschlichen Einsatz für Platz 2.

«Leon Haslam ist ein Bulle», sagte Superbike-Weltmeister Jonathan Rea anerkennend über seinen Landsmann, für den Beweis sorgte der Sohn von Ron 'Rocket' Haslam am Wochenende in Suzuka höchstpersönlich. Im Werksteam von Kawasaki fuhr der 34-Jährige die ZX-10RR nach acht Stunden auf Platz 2 über den Zielstrich.

Dabei mobilisierte Haslam im Kampf um das Podium seine letzten Kräfte. Dehydriert fehlte der Kawasaki-Pilot bei der offiziellen Pressekonferenz. Er fuhr fünf Stints, davon zwei ganz zum Schluss unmittelbar hintereinander. «Fünf Stints klangen vorher nach einer ziemlich guten Idee, aber das war definitiv mein bisher härtestes Acht-Stunden Rennen», stöhnte Haslam.

«Jetzt bin ich völlig fertig, freue mich aber wahnsinnig über den zweiten Platz für Kawasaki», ergänzte der ausgelaugte, aber glückliche Brite. «Dass wir in derselben Runde wie Yamaha Factory geblieben sind, ist fantastisch. Das war ein echt anstrengendes Wochenende, aber es hat sich gelohnt. Nächstes Jahr will ich wieder dabei sein, dann werden wir es um eine Position besser versuchen!»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.04., 00:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC MX Masters
Mo. 06.04., 00:35, ServusTV Österreich
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 00:50, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:15, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:30, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mo. 06.04., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 06.04., 02:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mo. 06.04., 02:20, ServusTV
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 06.04., 05:30, Eurosport 2
Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
116