Ducati-Premiere: V4 wird bei MotoGP Misano gezeigt

Von Johannes Orasche
Superbike-WM
Der neue V4-Motor wird in Misano in der Ducati-Hospitality vorgestellt

Der neue V4-Motor wird in Misano in der Ducati-Hospitality vorgestellt

Im Rahmen des MotoGP-Wochenendes in Misano bekommen wir einen ersten Blick auf das neue Superbike-Aggregat von Ducati. In der Weltmeisterschaft wird das Motorrad aber erst 2019 eingesetzt.

In Misano Adriatico ist von 10. bis 12. September die MotoGP-WM zu Gast. Im Rahmen des beliebten Events von San Marino auf dem Marco Simoncelli World Circuit wird Platzhirsch Ducati erstmals den sagenumwobenen neuen V4-Superbike-Motor vorstellen. Das gesamte Motorrad, das erst 2019 in der Superbike-WM zu sehen ist, wird im November 2017 auf der Motorradmesse EICMA in Mailand vorgestellt.

Stattfinden wird die Motor-Präsentation in Misano bereits am Donnerstagmittag um 12 Uhr mitten im Fahrerlager in der Team-Hospitality von Ducati Corse. Die weltweite Premiere wird vor akkreditierten Fach-Journalisten stattfinden. Der Motor wird auf einem Podest aufgebaut und dort auch das Wochenende über ausgestellt sein.

Das neue V4-Superbike wurde bereits in Form von Erlkönigen mehrfach bei Testfahrten auf Straßen um das Werk in Borgo Panigale sowie auf Rennstrecken gesichtet und sorgt für zahlreiche Spekulationen. Die Front und auch die Seitenteile der Verkleidung sind ein wenig muskulöser und gewölbter, als beim aktuellen Panigale-Modell. Dies könnte auf die geänderten Motorabmessungen zurückzuführen sein.

Der Rahmen erfährt eine gravierende Änderung. Das optisch rahmenlos wirkende Monocoque der Panigale ist Geschichte. Der neue Rahmen ist mehr an andere V4-Bikes angelehnt. Dennoch wirkt die Rahmenstrebe immer noch nur halb so wuchtig wie normal bei herkömmlichen V4-Rennern. Die Position des Hinterradstoßdämpfers wurde ebenfalls geändert. Auch im Bereich der Abgasanlage gibt es optische Neuerungen, die auch den strengen Emissionsvorgaben geschuldet sind.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
7DE