Alex Lowes (Yamaha): «Wollte nicht Sechster werden»

Von Kay Hettich
Alex Lowes (22) musste sich für Platz 6 mächtig anstrengen

Alex Lowes (22) musste sich für Platz 6 mächtig anstrengen

Selbstbewusst sagte Alex Lowes für den zweiten Superbike-Lauf auf dem neuen Circuit San Juan Villicum eine Podiumsplatzierung vorher. Der Yamaha-Pilot musste sich aber schon für Platz 6 mächtig anstrengen.

Außer Kawasaki und Ducati konnte kein Hersteller beim Debüt der Superbike-WM in Argentinien wirklich überzeugen. Yamaha, sonst sicher in den Top-5 und mit Zug zum Podium, schaffte als Sechster durch Alex Lowes im zweiten Rennen das beste Finish – dabei war der Brite zuversichtlich, vom vierten Startplatz ein besseres Ergebnis einfahren zu können – er peilte das Podium an.

«Ein hartes Wochenende und am Ende habe ich das Gefühl, dass wir in beiden Rennen nicht das beste aus unseren Möglichkeiten gemacht haben», stöhnte Lowes im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Wir haben uns sicher nicht vorgenommen, nur Sechster zu werden und das Gegner, die wir sonst hinter uns lassen, uns überholen und auch noch davonfahren. Erst gegen Rennende bekam ich ein besseres Gefühl zur Yamaha und ich konnte das beste Ergebnis einfahren, das erreichbar war.»

Lowes sicherte sich mit einem Überholmanöver gegen Toprak Ratgatlioglu (Kawasaki) noch in der letzten Runde den sechsten Platz. «Ich hatte einen guten Windschatten und er fuhr in dieser Linkskurve eine eigenartige Linie – wahrscheinlich hatte er Probleme mit seinem Vorderreifen.»

Dabei war Lowes am Freitag Vierter und verlor nur 0,3 sec auf den wieder einmal überragenden Jonathan Rea. «Der Start ins Wochenende war auch gut, uns sind dann aber nicht die erwarteten Fortschritte gelungen. Eine Kleinigkeit hält uns im Moment zurück, besser zu sein», grübelte der Brite. «Auch Michael schien hier dieselben Probleme zu haben, wie ich zuvor schon in Portimão und Magny-Cours. Villicum war eine harte Strecke für uns, hier hatten wir Probleme in der Beschleunigungsphase. Wir müssen die Yamaha so hinbekommen, dass sie so konstant gut wie die Kawasaki funktioniert.»

Beim Saisonfinale in Katar muss Lowes nach dem bescheidenen Rennwochenende in Argentinien um seinen sechsten WM-Rang in der Gesamtwertung fürchten. Der Yamaha-Pilot hat mit 232 Punkten nur noch ein Polster von 5 Punkten vor Ducati-Pilot Xavi Fores.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
8DE