Leon Haslam: Superbike-WM-Einstand mit Aragon-Test

Von Andreas Gemeinhardt
Superbike-WM

Für Kawasaki Racing-Neuverpflichtung Leon Haslam beginnen die Vorbereitungen auf die Saison 2019 mit den zweitägigen Wintertests am 14. und 15. November im Motorland Aragon.

Nach dem überlegenen Gewinn der Britischen Superbike-Meisterschaft 2018 steigt Leon Haslam mit Kawasaki Racing in die Superbike-WM auf und nimmt zum Einstand gemeinsam mit seinem neuen Teamkollegen Jonathan Rea den zweitägigen Wintertest am 14. und 15. November 2018 im spanischen Motorland Aragon in Angriff. Dabei werden beide Werkspiloten bereits die brandneue Kawasaki ZX-10RR im 2019er-Renntrimm einsetzen.

«Ich bin bereits im Motorland Aragon eingetroffen und bin mit einigen Jungs meiner Crew Supermoto gefahren», berichtet der 35-jährige Brite. «Jetzt kann ich es kaum noch erwarten, endlich mit meiner neuen Ninja ZX-10RR auf die Strecke zu gehen, ich bin da genau wie ein Kind, dass es nicht erwarten kann, endlich zum ersten Mal auf sein Fahrrad zu steigen.»

«Die Wettervorhersagen deuten zurzeit auf unbeständige äußere Bedingungen hin. Ich wäre natürlich froh, wenn wir zwei komplett trockene Tage für die Tests zur Verfügung hätten. Für Ende November haben wir noch einen zweiten Wintertest in Jerez geplant. Ich möchte meine neuen Aufgaben auf eine ruhige und gelassene Art angehen, aber gleichzeitig freue ich mich wirklich darauf, endlich loszulegen.»

KRT-Teammanager Guim Roda erklärte vor den ersten Testfahrten: «Das Wichtigste in Aragon ist, dass wir Leon Haslam in unserem Superbike-WM-Team willkommen heißen. Es wird das erste Mal sein, dass er die neue Kawasaki Ninja ZX-10RR pilotiert. Wir werden bald sehen, welches Potential in ihm steckt und werden dann damit beginnen, das Bike optimal an seine Bedürfnisse anzupassen.»

«Nach dem erneuten Gewinn der Superbike-WM mit Jonathan Rea lastet natürlich ein gewisser Erfolgsdruck auf unserem Team. Wir müssen uns darauf konzentrieren, dass wir auch in Zukunft dieses hohe Niveau halten. Es steht uns viel Arbeit mit dem neuen Motorrad bevor und wir müssen das alles in den Wintermonaten schaffen, um zum Saisonauftakt 2019 in Australien konkurrenzfähig zu sein. Das ist unser Ziel. Wir werden sehen, wie es funktioniert.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm