Nach Superpole-Crash: Startverbot für 2 SBK-Piloten

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Toprak Razgatlioglu kann den ersten Superbike-Lauf in Assen nicht mitfahren

Toprak Razgatlioglu kann den ersten Superbike-Lauf in Assen nicht mitfahren

Während noch unklar ist, ob und wann das erste Rennen der Superbike-WM in Assen gestartet wird, werden zwei Piloten in jedem Fall zuschauen. Toprak Razgatlioglu und Ryuichi Kiyonari sind verletzt.

Die Teilnehmerliste der Superbike-WM in Assen umfasst ohnehin nur 18 Piloten, aber maximal 16 werden in der Startaufstellung stehen. Denn in der Superpole stürzten Pucceti Kawasaki-Pilot Toprak Razgatlioglu und Honda-Ass Ryuichi Kiyonari in Kurve 13. Beide Sturzpiloten wurden zur Untersuchung ins Medical-Center gebracht.

Razgatlioglu schlug heftig mit dem Helm gegen den Reifen seiner ZX-10RR, weshalb die Rennärzte den talentierte Türke für rennuntauglich erklärten. Ob der 22-Jährige an den Rennen am Sonntag teilnehmen kann, wird laut seines Teamchefs Manuel Puccetti vor dem Warm-up entschieden.

Kiyonari muss ebenfalls einen schweren Schlag gegen den Kopf erlitten haben. Der Japaner klagte über stärker werdenden Schwindel, weshalb auch der 36-Jährige nicht am ersten Lauf teilnehmen darf.


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm