Superbike-WM in Imola mit fünfter Ducati Panigale V4R

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Die Ducati Panigale V4R von Motocorsa

Die Ducati Panigale V4R von Motocorsa

Nur magere 18 Motorräder sind permanent in die Superbike-WM 2019 eingeschrieben. In Imola werden wir aber bis zu 20 Teilnehmer sehen. Bereits sicher ist eine fünfte Ducati Panigale V4R.

Neben den zwei Werksmotorräder der Aruba Ducati-Piloten Álvaro Bautista und Chaz Davies werden weitere Panigale V4R von Michael Rinaldi (Barni Racing) und Eugene Laverty (Go Eleven) pilotiert.

In wenigen wird offiziell: Beim Meeting in Imola wird Lorenzo Zanetti mit einer Wildcard am Superbike-Klassiker teilnehmen. Der Italiener steht als Testfahrer bei Ducati unter Vertrag und wird eine V4R von Motocorsa pilotieren.

Die Fahrerfrage sorgte im Vorfeld für Diskussionen. Beobachter gingen davon aus, dass sich Motocorsa für den vielversprechenden Samuele Cavalieri entscheiden würde, mit dem das Team die Italienische Superbike-Meisterschaft CIV bestreitet. Der 21-Jährige beendete die ersten beiden CIV-Rennen am letzten März-Wochenende in Misano jeweils hinter Michele Pirro als Zweiter und ist auch Zweiter der Gesamtwertung.

Zanetti wiederum fährt auch in der Italienischen Meisterschaft für das Konkurrenzteam Broncos Racing, allerdings noch mit der alten Zweizylinder-Panigale 1199 R. Die WM-Erfahrung des 31-Jährigen und die enge Bindung an Ducati gaben jedoch den Ausschlag zu Gunsten Zanettis.

Sollte sich Ten Kate Yamaha dazu durchringen, Ohne Testfahrten in die Superbike-WM 2019 einzusteigen, könnten in Imola auch fünf Yamaha R1 am Start stehen und das Teilnehmerfeld auf 20 Piloten anwachsen. 


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
87