Álvaro Bautista (Ducati): Sturz in der ersten Runde

Von Kay Hettich
Alvaro Bautista stürzte im ersten Training

Alvaro Bautista stürzte im ersten Training

Ein Sturz und nur Platz 13 am ersten Trainingstag der Superbike-WM in Magny-Cours. Warum Ducati-Pilot Alvaro Bautista dennoch zuversichtlich für das Meeting in Frankreich ist.

Zwei Trainings zu je 50 Minuten, doch Álvaro Bautista fuhr beim Superbike-Meeting in Magny-Cours am Freitag lediglich elf Runden. Von 20 Teilnehmer fuhr nur sein Aruba Ducati-Teamkollege Chaz Davies weniger Runden.

«Das war nicht der schönste Tag, um Motorrad zu fahren», sagte Bautista lachend zu SPEEDWEEK.com.

Zum Vergleich: Honda-Pilot Alessandro Delbianco und BMW-Ass Markus Reiterberger spulten in beiden Session 32 Runden ab!

Für den langjährigen GP-Piloten ist es das erste Rennwochenende in Magny-Cours.

«Ich habe mir die Strecke vorher angeschaut – sie lässt sich leicht erlernen und ich habe ich schon im ersten Training keine Probleme gehabt», sagte der 34-Jährige. «Als es am Nachmittag stärker regnete, entschied ich mich besser nicht zu fahren. Bei solchen Bedingungen, ich will nicht gleich vom Sturz sprechen, aber man macht mitunter eine abrupte Bewegung, Meine Schulter ist immer noch nicht perfekt, ich wollte kein Risiko eingehen – zumal das Wetter am Samstag besser werden soll.»

Im ersten Training fabrizierte der Spanier nach nur 12 Minuten harmlosen Sturz und landete in der kombinierten Zeitenliste auf Platz 13.

«Mir ist das Hinterrad weggerutscht, aber das war seltsam. Wenn ich Gas gebe, beginnt das Bike normalerweise leicht an zu rutschen und wenn ich es zudrehe, hört es auf. Beim Sturz hörte es aber nicht auf und das Hinterrad rutschte immer weiter. Es war unmöglich, den Sturz noch abzufangen. Ich habe mir aber nicht weh getan.»

Ergebnisse Magny-Cours, FP1/FP2

1. Van der Mark, Yamaha, 1:51,852 min
2. Haslam, Kawasaki, +0,223 sec
3. Melandri, Yamaha, +0,795
4. Mercado, Kawasaki, +0,868
5. Baz, Yamaha, +0,968
6. Delbianco, Honda, +1,053
7. Rea, Kawasaki, +1,074
8. Lowes, Yamaha, +1,093
9. Rinaldi, Ducati, +1,154
10. Laverty, Ducati, +1,372
11. Camier, Honda, +1,657
12. Razgatlioglu, Kawasaki, +2,177
13. Bautista, Ducati, +2,239
14. Davies, Ducati, +2,281
15. Kiyonari, Honda, +2,289
16. Torres, Kawasaki, +2,307
17. Barrier, Ducati, +2,455
18. Sykes, BMW, +2,592
19. Cortese, Yamaha, +4,764
20. Reiterberger, BMW, +5,109

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 20:28, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 26.10., 21:31, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 26.10., 21:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 26.10., 21:59, Eurosport
    Motorsport: Wheels and Heels
  • Di.. 26.10., 22:10, Motorvision TV
    Extreme E Highlight 2021
  • Di.. 26.10., 22:33, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 26.10., 22:40, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 26.10., 23:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Di.. 26.10., 23:50, ORF 3
    Ikonen in Rot-Weiß-Rot
  • Mi.. 27.10., 00:05, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
3DE