Magny-Cours, Lauf 2: Bautista-Crash – Rea Weltmeister

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonathan Rea ist fünffacher Weltmeister

Jonathan Rea ist fünffacher Weltmeister

Jonathan Rea krönte sich in Magny-Cours mit dem Sieg im zweiten Superbike-Lauf zum fünften Mal zum Weltmeister! Begünstigt wurde der historische Titelgewinn durch einen Crash von Bautista und Razgatlioglu.

Nach seinem zweiten SBK-Sieg im Superpole-Race rückte Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) auf die Poleposition, neben dem jungen Türken in der ersten Reihe standen Jonathan Rea (Kawasaki) und Michael van der Mark (Yamaha). Chaz Davies startet als bester Ducati-Pilot von der vierten Position in den zweiten Superbike-Lauf, Tom Sykes ist auf Platz 7 die BMW-Speerspitze. Sandro Cortese und Markus Reiterberger starten unverändert von Positionen 17 bzw. 19.

Die Bedingungen konnten für Fans und Fahrer kaum besser sein. Bei angenehmen 25 Grad Luft- und 26 Grad Streckentemperatur.

Für Jonathan Rea ein perfektes Wetter, um seinen fünften WM-Titel in trockene Tücher zu fahren. Der Kawasaki-Star musste gegen Yamaha-Pilot Michael van der Mark sein ganzes Können aufbieten, um seinen xxx Saisonsieg einzufahren. Mit dem Sieg baute Rea seine Führung auf Álvaro Bautista (Ducati) auf uneinholbare 129 Punkte aus. Der Spanier wurde in Runde von Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) abgeräumt.

Rea ist der erste Superbike-Pilot, der fünf Meisterschaften gewann – dazu alle fünf in Folge.

Das Podium komplettierten die Yamaha-Werkspilot Michael van der Mark (2.) und Alex Lowes (3.). Bester Ducati-Pilot wurde Chaz Davies auf Platz 4. Ein starkes Rennen fuhr erneut Loris Baz (Ten Kate Yamaha) als Fünfter.

Tom Sykes fuhr als bester BMW-Pilot auf der achten Position ins Ziel, Markus Reiterberger holte sich in der letzten Runde den 15. Platz und damit einen WM-Punkt.

Sandro Cortese musste das Rennen vorzeitig aufgeben.

So lief das Rennen

Start: Rea vor Ratgatlioglui und van der Mark in die erste Kurve. Bautista 4, Camier 13, Cortese 14, Reiti 20

Runde 1: Van der Mark vor Rea, Bautista. Razgatlioglu (4.) verbremst sich kapital. Sykes Sechster, Camier elf, Cortese 13, Reiti 20.

Runde 2: Van der Mark vor Rea. Razgatlioglu will Bautista ausbremsen, stürzt und räumt den Spanier ab. Sykes 4, Cortese 9, Camier 10, Reiti 18.

Runde 3: Van der Mark und Rea bereits 2,3 sec vor Lowes und Sykes. Baz auf Platz 5.

Runde 4: Baz (4.) und Davies (5.) vorbei an Sykes (6.)

Runde 5: Schnellste Rennrunde Lowes (3.) in 1:37,618 min.

Runde 6: Rea vorbei an van der Mark in Führung. Lowes (3.) nur noch 1 sec zurück. Cortese auf Platz 9.

Runde 7: Rea kann van der Mark nicht abschütteln. Sykes und Haslam kämpfen um Platz 6.

Runde 8: Van der Mark bremst sich in der Haarnadelkurve an Rea vorbei. Lowes 0,5 sec zurück. Haslam (6.) vorbei an Sykes (7.). Reiti kämpft mit Barrier und Kiyonari um Platz 15.

Runde 9: Die Top-3 innerhalb 0,4 sec. Baz (4.) +2,8 sec, Davies (5.) +3,9 sec. Cortese Neunter.

Runde 10: Sykes holt sich Platz 6 von Haslam zurück.

Runde 11: Rea sauber an van der Mark vorbei in Führung. Cortese kommt an die Box

Runde 12: Rea und van der Mark kämpfen verbissen um den Sieg, die Führung wechselt mehrfach. Lowes 0,6 sec zurück. Sykes Sechster, Camier Zehnter. Reiti auf 16.

Runde 13:Van der Mark und Rea zeigen Racing feinster Sahne. Baz (4.) und Davies (5.) holen auf die Top-3 auf.

Runde 14: Rea 0,4 sec vor van der Mark und 0,9 sec vor Lowes. Melandri (7.) vorbei an Sykes (8.). Davies (4.) vorbei an Baz (5.)

Runde 15: Lowes verliert 1,3 sec auf die Top-2. Rinaldi gibt das Rennen auf, Reiti auf Platz 15.

Runde 16: Rea 0,5 sec vor van der Mark und 1,5 vor Lowes.

Runde 18: Rea hat den Widerstand von van der Mark gebrochen – 0,8 sec Vorsprung. Haslam, Melandri und Sykes kämpfen um Platz 6. Reiti kämpft mit Barrier, Kiyonari und Delbianco um Platz 13.

Runde 19: Rea fährt konstant schneller als van der Mark, in den Top-5 gibt es keine Positionskämpfe.

Letzte Runde: Rea gewinnt 0,9 sec vor van der Mark. 3. Lowes, 4. Davies, 5. Baz, 6. Melandri, 7. Haslam, 8. Sykes, 9.Camier, 10. Torres.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 07.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 07.08., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Fr. 07.08., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 07.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 07.08., 22:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 07.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 7. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
16