Alex Lowes (3.): Knapp der Katastrophe entkommen

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alex Lowes behauptete mit Platz 3 den dritten WM-Rang

Alex Lowes behauptete mit Platz 3 den dritten WM-Rang

Der dritte Platz im zweiten Superbike-Lauf in Magny-Cours war für Alex Lowes bitter nötig, um seinen dritten WM-Rang gegen seinen Pata Yamaha-Teamkollegen Michael van der Mark zu verteidigen.

Alex Lowes trat am Rennwochenende der Superbike-WM 2019 in Magny-Cours kaum in Erscheinung. Nach Platz 7 in der Superpole erreichte er im ersten Rennen am Samstag den sechsten Platz, ebenso im Superpole-Race am Sonntagvormittag. Im zwei Superbike-Lauf konnte der Yamaha-Pilot aös Dritter ein Highlight setzen.

Beinahe wäre aber das Rennen frühzeitig für den 29-Jährigen vorbei gewesen, als in der zweiten Runde unmittelbar vor ihm Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) und Álvaro Bautista (Ducati) stürzten. «Die sechsten Plätze waren Schadenbegrenzung», meinte der Brite. «Für den zweiten Lauf haben wir dann etwas geändert. Ich hatte am Anfang ein wenig Glück beim Unfall vor mir – ich hoffe die Jungs haben beim Crash nichts abbekommen.»

Lowes profitierte sogar vom Sturz: Die erste Runde beendete er als Achter, in Runde 2 tauchte er bereits auf dem dritten Platz auf.

«Danach fühlte ich mich ziemlich gut auf meiner Yamaha und konnte einige Runden in den 1:37 min fahren», berichtete Lowes weiter. «Bei Rennmitte habe ich zu Jonathan und Michael aufgeholt, habe mir dabei aber dem Vorderreifen zerstört. Es war etwas frustrierend, dass ich danach nicht mehr mit den beiden fighten konnte. Das Podium, zusammen mit Michael, war aber toll für das Team und ein schöner Abschluss in Europa.»

Als WM-Dritter hat Lowes nur fünf Punkte Vorsprung auf Michael van der Mark.

Ergebnis Magny-Cours, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 34:26,280 min
2 Van Der Mark Yamaha + 0,862 sec
3 Lowes Yamaha + 1,702
4 Davies Ducati + 4,014
5 Baz Yamaha + 4,989
6 Melandri Yamaha + 19,939
7 Haslam Kawasaki + 20,130
8 Sykes BMW + 20,305
9 Camier Honda + 26,564
10 Torres Kawasaki + 27,855
11 Mercado Kawasaki + 30,190
12 Laverty Ducati + 32,283
13 Barrier Ducati + 48,000
14 Kiyonari Honda + 48,298
15 Reiterberger BMW + 48,703
16 Delbianco Honda + 54,384
17 Rinaldi Ducati + 3 Rd.
OT Cortese Yamaha
OT Bautista Ducati
OT Razgatlioglu Kawasaki
WM Stand nach Magny-Cours
Pos Fahrer Punkte
1 Jonathan Rea Kawasaki 544
2 Alvaro Bautista Ducati 415
3 Alex Lowes Yamaha 279
4 Michael Van Der Mark Yamaha 274
5 Toprak Razgatlioglu Kawasaki 260
6 Leon Haslam Kawasaki 239
7 Chaz Davies Ducati 223
8 Tom Sykes BMW 209
9 Marco Melandri Yamaha 171
10 Sandro Cortese Yamaha 122
11 Jordi Torres Kawasaki 117
12 Loris Baz Yamaha 114
13 Michael Ruben Rinaldi Ducati 109
14 Markus Reiterberger BMW 68
15 Leandro Mercado Kawasaki 60
16 Eugene Laverty Ducati 54
17 Leon Camier 42

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
65