Superbike-WM

San Juan, Lauf 1: Bautista gewinnt Skandalrennen

Von - 12.10.2019 21:44

Nur zwölf Piloten standen im ersten Superbike-Lauf auf dem Circuito San Juan Villicum in der Startaufstellung. Für den Sieg erhielt Ducati-Star Álvaro Bautista dennoch 25 Punkte.

Vor dem ersten Superbike-Lauf auf dem Circuito San Juan Villicum entbrannten hitzige Diskussionen, ob eine Renndurchführung überhaupt möglich ist. Während viele Piloten für eine Absage plädierten, wollte der örtliche Veranstalter unbedingt das Rennen wie geplant erledigen. Am Ende wurde das Rennen gestartet, doch sechs Piloten boykottierten den ersten Lauf!

Ohne die streikenden Sandro Cortese, Chaz Davies, Eugene Laverty, Marco Melandri, Leon Camier und Ryuichi Kiyonari sah die Startaufstellung armselig aus.

Für Ten Kate Yamaha-Pilot Loris Baz war diese Entscheidung nebensächlich: Nach seinem Sturz in der Superpole wurde der Franzose für das erste Rennen für unfit erklärt (Starke Prellung am Handgelenk). Sein Zustand wird vor dem Warm-up am Sonntag erneut kontrolliert.

Somit fehlten sieben Piloten!

Von der Pole-Position startete Álvaro Bautista (Ducati), neben dem Spanier standen Michael van der Mark (Yamaha) und Jonathan Rea (Kawasaki) in der ersten Reihe. Sandro Cortese (GRT Yamaha) ging als Neunter ins Rennen, Markus Reiterberger (BMW) als 17.

Die gute Nachricht: Trotz Asphalttemperatur von über 50°C kamen alle Teilnehmer durch und es gab keinen Sturz. 

Unterhaltsam war der erste Lauf nur im ersten Renndrittel, als an der Spitze bis zu vier Piloten kämpften. In der zweiten Rennhälfte setzte sich Bautista ab und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Drei Sekunden hinter dem Ducati-Piloten kamen die Kawasaki-Piloten Jonathan Rea (2.) und Toprak Razgatlioglu (3.) ins Ziel.

Erschütternd die Rückstände. Yamaha-Werkspilot Michael van der Mark büßte als Vierter 17 sec ein, BMW-Star Tom Sykes (7.) sogar 32 sec.

Dieses Rennen wird nicht positiv in Erinnerung bleiben.

So lief das Rennen

Start: Rea in der erste Kurve vorne, doch van der Mark übernimmt in Kurve 2 die Führung. Dann Bautista, Razgatlioglu, Lowes und Sykes. Reiti auf 12.

Runde 1: Bautista vor Rea und van der Mark. Dann Razgatlioglu, Lowes und Sykes (6.). Reiti vorbei an Mercado auf 12. Die Fahrer drängeln auf der schmalen, sauberen Ideallinie.

Runde 2: Bautista um 0,3 sec vor Rea und Razgatliogli. Die Rundenzeiten nur im Bereich von 1:42 min. Reiti 6,2 sec zurück Zwölfter.

Runde 3: Bautista, Rea, van der Mark und Razgatlioglu bereits 2 sec vor Lowes. Schnellste Rennrunde Razgatlioglu in 1:41,606 min. Sykes auf sieben.

Runde 4: Van der Mark (4.) Schnellster in 1:41,432 min. Ab Platz 6 (Rinaldi/+7,2 sec) werden nur 1:43 oder 1:44 min gefahren.

Runde 5: Bautista um einige Meter vor Rea, Razgatlioglu und van der Mark. Sykes (8.) verliert Platz 7 an Haslam.

Runde 6: Rea lässt nicht locker und schließt in 1:41,119 zu Bautista auf, doch auf der Geraden zieht der Ducati-Pilot davon.

Runde 7: Rea ist in den Kurven schneller, findet aber keinen Weg an Bautista vorbei. Reiti mit großem Abstand Letzter.

Runde 8: Van der Mark kann nicht mehr folgen und liegt 1,8 sec zurück. Auf Lowes (5.) hat er aber 6,8 sec Vorsprung.

Runde 9: Bautista und Rea setzen sich von Razgatlioglu ab. Die Abstände gewaltig: Lowes (5.) +9,9 sec, Rinaldi (6.) +13,6 sec, Delbianco (10.) + 21,4 sec, Reiti (12.) +31 sec!

Runde 10: Bautista mit der ersten Rundenzeit unter 1:41 min – 1:40,919 min.

Runde 11: Bautista hat den Widerstand von Rea gebrochen – schon 2 sec vor dem Kawasaki-Piloten.

Runde 13: Die Top-3 drehen im Respektabstand ihre Runden. Haslam (6.) holt massiv auf Lowes (5.) auf. Für alle anderen Piloten scheint nur zu gelten, das Rennen zu überstehen.

Runde 15: Bautista 4,0 sec vor Rea und 4,8 sec vor Razgatlioglu. Haslam (6.) am Hinterrad von Lowes (5.). Problem von Rinaldi spült Reiti auf Platz 11.

Runde 17: Razgatlioglu schnellster Mann auf der Piste, aber nicht direkt an Rea dran. Sykes (7.), Reiti (11.).

Runde 19: Rea unter Druck von Razgatlioglu. Rinaldi (12.) steuert die Box an.

Runde 20: Bautista bummelt.

Letzte Runde: Bautista gewinnt 1,5 sec vor Rea. 3. Razgatlioglu

Ergebnis San Juan, Lauf 1:
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Bautista Ducati 35:38,957 min
2 Rea Kawasaki + 1,562 sec
3 Razgatlioglu Kawasaki + 3,327
4 Van Der Mark Yamaha + 16,996
5 Lowes Yamaha + 22,535
6 Haslam Kawasaki + 25,840
7 Sykes BMW + 31,928
8 Torres Kawasaki + 41,819
9 Mercado Kawasaki + 46,835
10 Delbianco Honda + 1:03,500 min
11 Reiterberger BMW + 1:13,699
12 Rinaldi Ducati + 3 Rd.
NS Laverty Ducati
NS Melandri Yamaha
NS Kiyonari Honda
NS Cortese Yamaha
NS Davies Ducati
NS Camier Honda

 

WM-Stand nach Lauf 1 in San Juan Villicum:
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1 Rea Kawasaki 564
2 Bautista Ducati 440
3 Lowes Yamaha 290
4 Van Der Mark Yamaha 287
5 Razgatlioglu Kawasaki 276
6 Haslam Kawasaki 249
7 Davies Ducati 223
8 Sykes BMW 218
9 Melandri Yamaha 171
10 Torres Kawasaki 125
11 Cortese Yamaha 122
12 Baz Yamaha 114
13 Rinaldi Ducati 113
14 Reiterberger BMW 73
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Alvaro Bautista holte vor dem Sieg auch die Superpole © Gold & Goose Alvaro Bautista holte vor dem Sieg auch die Superpole Mehr Motorräder waren im ersten Rennen nicht am Start © WorldSBK Mehr Motorräder waren im ersten Rennen nicht am Start
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 14.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 14.11., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Do. 14.11., 20:30, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 21:45, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 14.11., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 14.11., 21:45, ORF Sport+
FIA World Rallycross Championship
Do. 14.11., 23:30, Motorvision TV
On Tour
Do. 14.11., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 15.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 15.11., 01:10, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm