Loris Baz demoliert: Zwei Highsider in Argentinien

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Loris Baz hatte in San Juan Villicum ein hartes Wochenende

Loris Baz hatte in San Juan Villicum ein hartes Wochenende

Beim Meeting der Superbike-WM 2019 gab es trotz schlimmer Zustände wenige Stürze. Von nur zwei Piloten flog Loris Baz (Ten Kate Yamaha) gleich zwei Mal ab – und zwar heftig.

Den ersten Sturz eines Superbike-Piloten fabrizierte Leon Haslam am Freitag im zweiten Training. Während der Kawasaki-Werkspilot bei seinem Highsider glimpflich davon kam, hatte am Samstag Loris Baz weniger Glück. Als der Franzose im niederländischen Ten Kate Team in der Superpole von seiner Yamaha flog, prellte er sich beim harten Aufprall die linke Hand heftig. Einschränkung und Schmerzen waren so groß, dass der 26-Jährige von den Rennärzten für das erste Rennen für unfit erklärt wurde.

«2018 waren die Streckenbedingungen die gleichen, im ersten Jahr auf einer neuen Rennstrecke kann man vielleicht Verständnis dafür aufbringen – dass das Problem im zweiten Jahr aber noch schlimmer ist, macht keinen Sinn», kritisierte Baz den miserablen Zustand des Circuito San Juan Villicum am vergangenen Wochenende. «Im Grunde saßen wir am Freitag nur auf unseren Bikes, um die Strecke zu säubern.»

Für den Ten Kate-Piloten kam es noch schlimmer: Im Superpole-Race am Sonntag flog er ein weiteres Mal per Highsider von seinem Motorrad!

«Ich musste wegen der Hand im Superpole-Race auf die Zähne beißen», erzählte Baz. «Mein einziges Ziel war, unter die ersten neun zu kommen. Als ich versucht habe, an Delbianco vorbeizukommen, bin ich auf den schmutzigen Teil der Strecke gestürzt. Der Aufprall war heftig und bedeutete, dass ich am Nachmittag im zweiten Rennen noch mehr Schmerzen hatte.»

«Dieses Mal war ich noch vorsichtiger und wollte nur so viele Punkte wie möglich mitnehmen», meinte der Yamaha-Pilot. «In den ersten Runden ging ich kein Risiko ein und kam langsam nach vorne. Ich wurde Zwölfter, war aber nicht so weit von den Top 8 entfernt. Es war wirklich frustrierend, weil wir den Speed hatten, um mit den Yamaha-Werkspiloten mitzuhalten. Immerhin haben wir ein paar Punkte mitgenommen und sind jetzt nicht mehr so weit von den Top-10 der Meisterschaft entfernt.»

Tatsächlich war das Meeting in Argentinien das schlechteste für Ten Kate seit dem Comeback mit Yamaha in Jerez. Baz etablierte sich schnell als solider Punktelieferant und liegt als WM-Zwölfter nur acht Punkte hinter Sandro Cortese (11./126 Punkte). Auf den zehntplatzierten Jordi Torres (132 Punkte) fehlen dem Franzosen 14 Punkte.

 

Ergebnis San Juan, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 34:33,478 min
2 Davies Ducati + 5,158 sec
3 Razgatlioglu Kawasaki + 14,511
4 Van Der Mark Yamaha + 17,046
5 Bautista Ducati + 17,771
6 Lowes Yamaha + 18,976
7 Laverty Ducati + 33,901
8 Mercado Kawasaki + 35,233
9 Torres Kawasaki + 36,783
10 Haslam Kawasaki + 37,478
11 Rinaldi Ducati + 44,053
12 Baz Yamaha + 45,623
13 Camier Honda + 51,082
14 Melandri Yamaha + 1:06,298 min
15 Cortese Yamaha + 1:10,768 
16 Reiterberger BMW + 1:10,937
17 Kiyonari Honda + 1:12,519
RT Delbianco Honda
RT Sykes BMW

 

WM-Stand nach Lauf 2 in San Juan
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1 Rea Kawasaki 601
2 Bautista Ducati 460
3 Lowes Yamaha 305
4 Van Der Mark Yamaha 304
5 Razgatlioglu Kawasaki 299
6 Haslam Kawasaki 257
7 Davies Ducati 249
8 Sykes BMW 219
9 Melandri Yamaha 173
10 Torres Kawasaki 132
11 Cortese Yamaha 126
12 Baz Yamaha 118
13 Rinaldi Ducati 118
14 Mercado Kawasaki 75
15 Reiterberger BMW 73
16 Laverty Ducati 63
17 Camier Honda 45
18 Delbianco Honda 28
19 Kiyonari Honda 22

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE