Beeindruckend: Toprak Razgatlioglu Yamahas Nummer 1

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu

Viele Experten zweifelten daran, dass die Yamaha R1 zum aggressiven Fahrstil von Toprak Razgatlioglu passt. Bei den ersten Superbike-Wintertests wurde offensichtlich, dass sich der 23-Jährige schnell umstellen kann.

Zwei Zehntelsekunden fehlten Toprak Razgatlioglu nach zwei Testtagen im MotorLand Aragon auf Rennreifen auf die Bestzeit. Wobei zwei Tage in Wirklichkeit nur zweimal zwei Stunden Fahrzeit auf trockener Strecke waren.

Während Ducati-Werksfahrer Scott Redding mit Rennreifen in 1:50,403 min Bestzeit fuhr, kam Toprak auf 1:50,657 min. Damit war der Türke um 0,284 sec schneller als Teamkollege Michael van der Mark und somit deutlich Stärkster der vier Yamaha-Piloten.

«Ich mag die Yamaha, auch wenn ich nach wie vor Probleme auf der Bremse habe», hielt Razgatlioglu im Gespräch mit SPEEDWEEK.com fest. «Wenn ich richtig hart bremse, dann bricht das Hinterrad aus. Für den nächsten Test in Jerez werden wir eine andere Abstimmung versuchen. Ich glaube, dass wir das mit der Elektronik in den Griff bekommen. Das Chassis mag ich, die Yamaha hat ein sehr gutes Lenkverhalten.»

Der WM-Fünfte ließ in den letzten Minuten am Donnerstagnachmittag wie Redding, Davies und Lowes einen Qualifyer-Hinterreifen aufziehen, konnte sich damit aber nicht verbessern. «Weil ich in der ersten und dritten Kurve zu weit raus kam», bemerkte er. «Mit Rennreifen fuhr ich 1:50,6 min, das ist eine gute Rundenzeit. Mit der Kawasaki fuhr ich in Aragon zuletzt 1:50,9 min mit einem Qualifyer. Die Yamaha lässt sich so gut lenken, sie fühlt sich sehr leicht an. Ich konnte mich dem Motorrad bereits gut anpassen, wir wissen, in welche Richtung wir in Jerez arbeiten müssen. Ich verstehe den Charakter des Motorrads immer besser.»

Kombinierte Zeiten SBK-Test Aragon, 13./14. November:

1. Scott Redding (GB), Ducati, 1:49,929* min
2. Chaz Davies (GB), Ducati, 1:50,185*
3. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, 1:50,416
4. Alex Lowes (GB), Kawasaki, 1:50,653*
5. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:50,657
6. Michael van der Mark (NL), Yamaha, 1:50,941
7. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:51,133
8. Federico Caricasulo (I), Yamaha, 1:52,477
9. Leon Camier (GB), Ducati, 1:52,902
* mit Qualifyer

Zeiten Superbike-WM-Test Aragon, 14. November:

1. Scott Redding (GB), Ducati, 1:49,929 min
2. Chaz Davies (GB), Ducati, 1:50,185
3. Alex Lowes (GB), Kawasaki, 1:50,653
4. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:50,657
5. Michael van der Mark (NL), Yamaha, 1:51,088
6. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:51,133
7. Federico Caricasulo (I), Yamaha, 1:52,477
8. Leon Camier (GB), Ducati, 2:03,047
9. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, keine Zeit

Zeiten Superbike-WM-Test Aragon, 13. November:

1. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, 1:50,416 min
2. Scott Redding (GB), Ducati, 1:50,868
3. Michael van der Mark (NL), Yamaha, 1:50,941
4. Chaz Davies (GB), Ducati, 1:51,176
5. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:51,313
6. Alex Lowes (GB), Kawasaki, 1:51,567
7. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:51,867
8. Leon Camier (GB), Ducati, 1:52,902
9. Federico Caricasulo (I), Yamaha, 1:53,514

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 15:30, Sat.1
    ran racing: Formel E - WM live aus Monaco
  • Sa.. 08.05., 15:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa.. 08.05., 16:20, ORF 1
    Formel E 2021
  • Sa.. 08.05., 16:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 08.05., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa.. 08.05., 17:50, Motorvision TV
    French Drift Championship 2020
  • Sa.. 08.05., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 08.05., 18:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 08.05., 18:30, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
3DE