Schluss mit Funken: Metallische Schleif-Pads verboten

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Schon 2006 hat es bei Troy Bayliss gefunkt

Schon 2006 hat es bei Troy Bayliss gefunkt

Superbike-Stars, die in Schräglage mit einem Funkenhagel durch die Kurve ziehen, brachten Fans in Verzückung. Solch spektakuläre Bilder werden wir in Zukunft aber nicht mehr sehen.

Es sind die Bilder, die Superbike-Fans lieben: In tiefer Schräglage strecken die Motorrad-Profis ihr Knie aus, um Kontakt zum Asphalt aufzunehmen – bei immer leistungsfähigeren Reifen kommt auch zunehmend der Ellbogen zum Einsatz. Zum Schutz der Lederkombi wird an den Kontaktflächen ein Schleifer per Klettverschluss fixiert.

Als Material findet meistens ein Kunststoff Verwendung, manche Rennfahrer, zum Beispiel Superbike-Legende Troy Bayliss, wählen Varianten mit eingearbeiteten Metallen. Bei Kontakt mit dem Asphalt entsteht dann ein Funkenregen, der besonders spektakulär aussieht.

Was im Rennsport wenigstens die letzten 20 Jahren scheinbar kein Problem war, wird nun aber verboten! 

Die aus Vertretern von FIM, Dorna und Hersteller bestehende Superbike-Kommission sah darin eine mögliche Gefahr für nachfolgende Fahrer, die durch die Funken irritiert werden könnten. Deshalb wurde bei einer Sitzung Ende November in Madrid beschlossen, dass Schleifer zukünftig keine Metalle enthalten dürfen.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
19