Mit 75.000 Euro kann man Superbike-Rennen gewinnen

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Weil das Puccetti-Team von Kawasaki mit neuen ZX-10RR versorgt wird, stehen die bisherigen Motorräder zum Verkauf. Mit den angebotenen Bikes erreichte Toprak Razgatlioglu 2019 Laufsiege und Podestplätze.

Immer wieder trennen sich Teams der Superbike-WM von ihren Motorrädern und bieten sie öffentlich zum Kauf an. Nur selten sind sie jedoch von einer Qualität, dass damit in der Weltmeisterschaft Top-Ergebnisse möglich sind. Toprak Razgatlioglu bewies 2019 eindrucksvoll das Potenzial der Kawasaki ZX-10RR vom italienischen Puccetti-Team.

Der Türke erreichte beim Meeting in Magny-Cours zwei Siege und stand über die gesamte Saison in 13 Rennen auf dem Podium. Die Meisterschaft beendete er als bester Kunden-Pilot als WM-Fünfter.

Kein Wunder: Die Konfiguration der Puccetti-Kawasaki entsprach dem Werksmotorrad von Jonathan Rea!

Ausgestattet sind die zwei identischen Bikes unter anderem mit Federelementen von Showa, Brembo-Bremsen, ECU und Dashboard von Marelli, Titan-Anlage von Arrow, Verkleidung und Sitzhöcker aus Carbon sowie Felgen von Marchesini. Tank, Schwinge und Rahmen sind Werksteile von Kawasaki. Der Reihenverzylindermotor wurde gemäß Superbike-Spezifikation optimiert. Dazu kommen jede Menge Teile wie verschiedene Übersetzungen und Umlenkungen.

Teamchef Manuel Puccetti ist für seriöse Anfragen direkt per Email erreichbar (englisch/italienisch). Interessenten sollten 75.000 Euro für ein Motorrad ausgeben können!


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 25.01., 22:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 25.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 25.01., 23:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 23:10, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 23:40, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
6DE