MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Misano-Test, Dienstag: Rinaldi knapp über Pole-Rekord

Von Ivo Schützbach
Michael Rinaldi fuhr Bestzeit

Michael Rinaldi fuhr Bestzeit

Ducati-Werksfahrer Michael Rinaldi sorgte am zweiten und letzten Testtag auf dem Misano World Circuit für die Bestzeit bei den Superbikes. Philipp Öttl war bei den Supersport-Piloten in jeder Session der Schnellste.

Obwohl Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha) kurz vor der Mittagspause in Kurve 2 stürzte, sorgte er mit 1:34,305 min für die Bestzeit in der dritten Session.

Um kurz nach 15 Uhr fuhr Ducati-Werkspilot Michael Rinaldi in 1:34,185 min die bis dahin schnellste Runde während des zweitägigen Tests. Um kurz vor 16 Uhr steigerte sich der Italiener auf 1:34,097 min und wurde eine Viertelstunde später von Garrett Gerloff aus dem Giansanti-Yamaha-Team überboten, der mit 1:34,013 min die Führung übernahm.

Die Zeit von Gerloff kam aus zweierlei Sicht überraschend: Erstens war der Texaner nie zuvor auf dem Misano World Circuit, und zweitens hatte er am Montag in Kurve 15 einen Abflug mit seiner R1.

Gerloffs Bestzeit stand bis 17.40 Uhr, dann wurde sie von Rinaldi pulverisiert, als der 25-Jährige mit einem Qualifyer-Reifen 1:33,688 min fuhr.

Zum Vergleich: Die schnellste Rennrunde drehte 2015 Jonathan Rea (Kawasaki) in 1:34,720 min, den Pole-Rekord hält Tom Sykes (Kawasaki, 2018) mit 1:33,640 min.

Razgatlioglu auf Platz 2 verliert nach zwei Testtagen 2/10 sec auf Rinaldi, Gerloff als Dritter gute 3/10 sec.

Philipp Öttl aus dem Team Puccetti Kawasaki beendete jede der vier Sessions als Schnellster und blieb mit 1:37,711 min vor Steven Odendaal, den Neuzugang im Weltmeister-Team Bardahl Evan Bros Yamaha. Ex-Champion Randy Krummenacher (EAB Yamaha) steigerte sich von Montag auf Dienstag deutlich und verringerte seinen Rückstand von 7 auf knapp 3/10 sec.

Misano-Test, 16. März 2021:

Superbike:
1. Michael Rinaldi (I), Ducati, 1:33,688 min
2. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:33,886
3. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:34,013
4. Scott Redding (GB), Ducati, 1:34,361
5. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:34,794
6. Lucas Mahias (F), Kawasaki, 1:34,806
7. Axel Bassani (I), Ducati, 1:34,847
8. Kohta Nozane (J), Yamaha, 1:35,003
9. Tito Rabat (E), Ducati, 1:35,210
10. Christophe Ponsson (F), Yamaha, 1:36,392

Supersport:
1. Philipp Öttl (D), Kawasaki, 1:37,711 min
2. Steven Odendaal (ZA), Yamaha, 1:37,945
3. Randy Krummenacher (CH), Yamaha, 1:37,974
4. Can Öncü (TR), Kawasaki, 1:39,255

Misano-Test, 15. März 2021:

Superbike:
1. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:34,265 min
2. Scott Redding (GB), Ducati, 1:34,478
3. Michael Rinaldi (I), Ducati, 1:34,609
4. Axel Bassani (I), Ducati, 1:35,076
5. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:35,264
6. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:35,605
7. Tito Rabat (E), Ducati, 1:35,680
8. Lucas Mahias (F), Kawasaki, 1:35,849
9. Kohta Nozane (J), Yamaha, 1:36,523
10. Christophe Ponsson (F), Yamaha, 1:36,978
11. Michele Pirro (I), Ducati, 1:37,162

Supersport:
1. Philipp Öttl (D), Kawasaki, 1:38,08 min
2. Steven Odendaal (ZA), Yamaha, 1:38,49
3. Randy Krummenacher (CH), Yamaha, 1:38,78
4. Can Öncü (TR), Kawasaki, 1:39,05

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
11