Camier: Vorbereitung auf Tests mit Radprofis

Von Otto Zuber
Superbike-WM
Leon Camier: Neue Saison im Fokus

Leon Camier: Neue Saison im Fokus

Die Handverletzung ist kein Thema mehr: Leon Camier ist hungrig auf die neue Saison.

Leon Camier war schon in der Vergangenheit nicht eben für seine lasche Einstellung zum körperlichen Training bekannt gewesen. Doch diesen Winter hat er die Intensität nochmals gesteigert, um für seine dritte Saison auf dem Aprilia-Werksbike so fit wie nie zuvor zu sein. «Ich wollte sicherstellen, vor der neuen Saison die bestmögliche Verfassung zu erreichen», sagt der Brite vor den Testfahrten in Portimao (26. – 28. Januar).

Camier hatte sich illustre Partner für seine Trainingseinheiten auf dem Rennrad ausgesucht. Tom Boonen, Stuart O’Grady and Richie Porte gehören zu ersten Gilde der Radprofis, das Trio hat an den grossen Rundfahrten wie Giro d´Italia oder Tour de France wiederholt für Aufsehen gesorgt. «Es war grossartig, mit ihnen unterwegs zu sein. Danach bin ich nach Andorra nach Hause zurückgekehrt und habe weiter gearbeitet. Höhentraining in den Bergen, Laufen und der Kraftraum standen auf dem Programm», erklärt der 24-Jährige, der die drei letzten Rennen 2010 wegen seiner auf dem Nürburgring erlittenen Handverletzung auslassen musste.

Aprilia hat seinen Vertrag bis Ende 2011 verlängert, dementsprechend motiviert erwartet der Teamkollege von Weltmeister Max Biaggi die 13 Renn-Wochenenden: «Die Verletzung hat mich noch hungriger gemacht.» Für die drei Testtage in Portugal hat der Brite klare Vorstellungen. «Wir haben schon beim letzten Test in Australien gute Fortschritte gemacht. Nun geht es noch um das Fein-Tuning.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE