Toseland nach Sturz operiert

Von Katja Müller
Superbike-WM
«Ich kann es nicht glauben», so Toseland

«Ich kann es nicht glauben», so Toseland

Am Donnerstag und Freitag testete das Team BMW Italia im MotorLand Aragón. James Toseland verliess die Rennstrecke im Krankenwagen.

Es geschah in Kurve 10. Nach einem Highsider landete der 30-jährige Brite im Kiesbett. Er schlug hart mit dem Kopf auf und verletzte sich am Handgelenk. Toseland wurde sofort ins Krankenhaus nach Alcaniz gebracht und untersucht. Es wurden keine Kopfverletzungen diagnostiziert, so dass er das Krankenhaus schnell verlassen konnte, um sich auf die Heimreise nach England zu begeben. Dort wurde er in einer auf Handverletzungen spezialisierten Klinik in Manchester am rechten Handgelenk notoperiert.
Eigentlich hätte Toseland Samstagnacht mit seiner Band «Crash» bei der Hochzeitsfeier von Leon Haslam auftreten sollen, stattdessen erholte er sich von der Operation.

Nach dem schlechten Abschneiden beim Saisonauftakt in Australien, magere zwei WM-Punkte waren die Ausbeute, hatte Toseland sich viel vorgenommen für die kommenden Rennen. Vor allem für sein Heimrennen am kommenden Wochenende in Donington Park. «Nach den miserablen letzten beiden Jahren kann ich kaum glauben, was mir jetzt passiert ist», sagte der verzweifelte Engländer gegenüber SPEEDWEEK.

BMW-Italia-Teamchef Serafino Foti zum Unfall: «Vor dem Unfall konnte James einige gute Verbesserungen erzielen. Unglücklicherweise kann er in Donington nicht starten. Wir hoffen, dass er in Assen zurückkommt. Die Strecke mag er.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE