Überraschung: Tito Rabat (32) wechselt zu Honda

Von Kay Hettich
Das Motorrad von Tito Rabat steht bereit

Das Motorrad von Tito Rabat steht bereit

Nach seinem MotoGP-Aus fuhr Tito Rabat in der Superbike-WM 2021 zuerst eine Ducati V4R, später eine Kawasaki ZX-10RR. Nun wurde bekannt, dass der Spanier in diesem Jahr eine Honda CBR1000RR-R fahren wird.

Der Wechsel von Tito Rabat in die Superbike-WM 2021 war ein Reinfall. Mit der Ducati V4R von Barni Racing erreichte der 32-Jährige nur in Estoril (Lauf 1) als Neunter ein einstelliges Ergebnis, nach Magny-Cours trennte er sich einvernehmlich vom italienischen Team.

Überraschend tauchte Rabat dann wieder mit Puccetti Kawasaki als Ersatz des verletzten Lucas Mahias bei den letzten drei Saisonmeetings auf, verpasste aber auch mit der ZX-10RR die Top-10. Nach dem Aus in der MotoGP war für den Juweliersohn damit auch die Karriere in der Superbike-WM beendet.

Um weiter Rennen fahren zu können, musste sich der Moto2-Weltmeister von 2014 anderweitig umschauen und einigte sich mit dem Team Laglisse für die spanische Superbike-Serie ESBK und wird eine Honda CBR1000RR-R pilotieren. Im Trimm der ESBK ist die Fireblade konkurrenzfähig. Sein Vorgänger bei Laglisse, Jordi Torres, gewann sechs Rennen und wurde Vizemeister.

Dem Vernehmen nach hat Rabat bereits verschiedenen Tests mit der Honda gefahren und dabei sehr konkurrenzfähige Zeiten erzielt. Mit Max Scheib und Eric Granado hat Rabat starke teaminterne Konkurrenz.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 01.02., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 01.02., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 01.02., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 01.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 01.02., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mi.. 01.02., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 01.02., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Do.. 02.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 01:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3