Sykes: «Wie von einem Bus überfahren»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Tom Sykes konnte nicht in Silverstone fahren

Tom Sykes konnte nicht in Silverstone fahren

Nach seinem Unfall beim Heimrennen in Silverstone wollte Tom Sykes trotzdem am Rennen teilnehmen. Doch am Sonntag taten ihm alle Knochen weh.

Als Dritter im ersten Qualifying machte sich der Kawasaki-Pilot berechtigte Hoffnung, bei seinem Heimrennen in Silverstone eine ordentliche Leistung abliefern zu können. Im zweiten Zeittraining ist der Brite zwar auf Position 11 abgerutscht, sein Rückstand auf den Drittschnellsten war mit nur 0,5 sec aber geringfügig.

Im Freien Training am Samstag passierte dann der fürchterliche Abflug, der das Heimrennen von Sykes jäh beendete. Zuerst war nur von einem geprellten Fussgelenk die Rede, doch am nächsten Tag spürte der 25-Jährige das ganze Ausmass seiner Verletzungen. «Ich konnte kaum aus dem Bett steigen», lächelt Sykes gequält. «Das war ein Gefühl, als wäre ich von einem Bus überfahren worden. Abgesehen vom Knöchel schmerzte mein Rücken, der Nacken und die Schultern.»

Wegen seines Knöchels wird sich der WM-14. einer weiteren Untersuchung unterziehen. Es wird angenommen, dass sich Sykes einen Bruch zugezogen hat. «Ich sage dazu nichts bevor ich nicht bei meinen Spezialisten war. Die Röntgenaufnahmen liessen berechtigte Zweifel offen», kommentiert Sykes und blickt bereits nach vorne. «Auf dem Nürburgring werde ich stark zurückkommen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE