Hopkins: «Es ging irre zu!»

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Max Biaggi John Hopkins

Max Biaggi John Hopkins

Die Superbike-WM ist ein hartes Business. Auch für ehemalige Grand-Prix-Stars.

Stiggy-Honda Teamchef Johan Stigefelt hatte schon vor John Hopkins` erstem Rennen in Valencia prophezeit, dass es für den Amerikaner schwer werden würde. Er solle sich nicht wundern, wenn er noch eine ganze Zeitlang im Schatten des wesentlich unbekannteren, aber trotzdem sehr schnellen Leon Haslam stünde.

Die Ergebnisse in Valencia sprechen Bände: Haslam zweimal Fünfter, Hopkins Elfter und Zwölfter. Das Qualifying war mit den Rängen 10 und 16 beiden misslungen. «In der Superpole geht es irre zu», fiel Hopkins auf. «Für mich ist das eine neue Erfahrung, ganz anders als im GP.»

Nach seinem Abgang bei Kawasaki (heute Hayate) hatte Hopkins nicht mehr daran geglaubt, dass er dieses Jahr überhaupt Rennen fährt: «Ich ging davon aus, dass alle Plätze in den Teams belegt sind. Umso dankbarer bin ich Stiggy, dass sie mir diese Chance geben.»

«Körperlich strengt mich das Superbike in etwa gleich an wie die MotoGP-Maschine», sagt Hopkins. «Das Bike ist schwerer, dafür rutscht der Hinterreifen viel mehr. Auf einem Superbike sitzt man sehr zentral, das entlastet die Arme. Beim Bremsen braucht man auch nicht so viel Kraft, weil die Motorbremse mithilft. Ein MotoGP-Bike wirft man mit roher Gewalt von einer Kurve in die andere, man muss richtig hart arbeiten. Auf einem Superbike muss man flüssiger fahren. Wirklich vergleichen kann man die beiden Motorräder aber nicht.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 18.05., 23:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Di.. 18.05., 23:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 19.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 19.05., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 19.05., 00:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • Mi.. 19.05., 01:15, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 19.05., 01:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
2DE