«Haga hat eine sehr gute WM-Chance»

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Noriyuki Haga: Bislang fehlerfrei

Noriyuki Haga: Bislang fehlerfrei

Noriyuki Haga führt die Superbike-WM mit 40 Punkten Vorsprung auf Ben Spies an. Bislang agiert der Japaner fehlerfrei.

In seiner bisherigen Karriere lebte Noriyuki Haga nach dem Motto «hopp oder top». Auf Laufsiege folgten Stürze und umgekehrt. Über den Winter bekam Haga von seinem Teamchef Davide Tardozzi eine Gehirnwäsche verpasst, seither gibt sich Haga auch mal mit einem zweiten Platz zufrieden. «Haga wurde während unserer Gespräche klar, dass er dieses Jahr eine wirklich gute Chance hat, endlich Weltmeister zu werden», sagt Tardozzi. «Aus seinen guten Ergebnissen zu Saisonbeginn tankt er Selbstvertrauen. Die letzten Jahre startete er fast immer schlecht in die WM.»

Besonders süss sind für Haga Siege über Ben Spies. Der US-Boy hat seinen Platz bei Yamaha World übernommen, konnte in Valencia aber nicht an den Speed von Phillip Island und Katar anknüpfen. Tardozzi: «Haga weiss genau, wie bei Yamaha gearbeitet wird. Er kennt die Vor- und Nachteile. Wenn einem der Nachfolger um die Ohren fährt, beginnt mal schnell zu grübeln. Das ist aber unnötig. Die Ducati und Haga sind schnell genug, um Spies und Yamaha zu schlagen. Auch wenn in einem Rennen mal nicht mehr als der vierte Platz möglich ist, muss man diese Punkte mitnehmen – sie können die WM entscheiden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE