Ducati 1199 Panigale: «Ein starkes Bike»

Von Kay Hettich
Die «Tricolore» ist das Flaggschiff der 1199

Die «Tricolore» ist das Flaggschiff der 1199

Die brandneue Ducati 1199 Panigale wird 2012 nicht in der Superbike-WM zu sehen sein, nur im Superstock-1000-Cup wird die Schöpfung aus dem gleichnamigen Stadtteil der Konkurrenz das Fürchten lehren.

Stolze 195 PS und gewaltige 132 Nm soll das aktuelle V2-Aggregat im Serienzustand stemmen, gleichzeitig wurde das Drehzahllimit um über 1000 U/min auf 11.750 U/min in die Höhe getrieben. Ride by wire, verschiedene Motor-Mappings, Traction-Control, Sport-ABS und Quick-Shift-Getriebe sind bereits in der Serie an Bord. Trotzdem bringt das Super-Superbike nur 164 kg Leergewicht auf die Waage.

Das sind die Zutaten einer neuen Reglements-Diskussion!

Doch Ducati will die Panigale zuerst in der Superstock-Klasse antreten lassen, Weltmeister Carlos Checa (E) wird 2012 noch mit der ausgereiften 1198 seinen Titel verteidigen – und niemand hegt einen Zweifel daran, dass «El Toro» nicht wie einst Don Quijote gegen Windmühlen kämpfen wird.

Im Superstock-1000-Cup werden unter anderem Effenbert Liberty und Barni Racing die 1199 Panigale einsetzen. Für deren Piloten geht damit ein Traum in Erfüllung. Die Erwartung aller ist, dass der italienische Traum für die Konkurrenz ein Albtraum wird.

«Mein Ziel für die Saison war es, mit der neuen 1199 Ducati Panigale zu fahren», erklärt Federico Sandi (I) von Effenbert Liberty ohne Umschweife. «Ducati hat uns bereits gesagt, dass es ein sehr starkes Bike ist», verrät Barni Racing-Pilot Eddi La Marra. «Ich werde aber bis zum Ende des Monats warten müssen, um es zu testen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 04:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • So.. 14.08., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So.. 14.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • So.. 14.08., 06:10, N-TV
    PS - ADAC GT Masters
  • So.. 14.08., 06:15, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:29, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:45, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT