Carlos Checa: «Das ist unfair!»

Von Mike Powers
Superbike-WM
Weltmeister Carlos Checa

Weltmeister Carlos Checa

Obwohl ihm der Vertrag für 2013 bereits vorliegt, will Carlos nicht unterschreiben, bis die sechs Kilogramm Zusatzgewicht für Ducati abgeschafft werden.

Carlos Checa will mit allen Mitteln gegen das Zusatzgewicht von sechs Kilogramm, das Ducati am Jahresanfang auferlegt wurde, vorgehen. Nun droht der Weltmeister von 2011 nicht anzutreten, wenn diese Vorschrift nicht rückgängig gemacht wird. 

Die neue Ducati Panigale 1199 steht bereits in den Startlöchern, doch Checa will gleiche Voraussetzungen für die 1200-ccm-Zweizylinder-Maschinen und die 1000-ccm-Vierzylinder-Bikes. Er verlangt für alle ein Minimalgewicht von 165 Kilogramm.

Checa erklärte gegenüber SPEEDWEEK: «Im Moment haben wir mit dem neuen Motorrad ein gutes Programm für nächstes Jahr, aber ich warte noch immer auf eine Entscheidung, was mit dem Nachteil der sechs Kilogramm geschieht. Wir haben nun einige Wochen lang über meinen Vertrag gesprochen, aber bis sicher ist, dass die sechs Kilogramm wieder entfernt werden können, wollen weder ich noch Ducati weitermachen. Ich bewerte die derzeitige Regel als unfair.»

Der Ducati-Pilot sieht in den zusätzlichen sechs Kilogramm einen unnötig grossen Nachteil für sein Team. «Als uns die Organisatoren dieses Jahr die sechs Kilogramm Zusatzgewicht auferlegten, war es, als hätten sie mir mit einem Hammer einen meiner Finger gebrochen. Wir wurden bestraft, obwohl die Ergebnisse die Ausgleichsregelung nicht notwendig machten. Ich verstehe diese Entscheidung von politischer Seite, aber nicht aus technischer Sicht», gibt sich Checa diplomatisch.

Obwohl viele Faktoren dazu beitrugen, dass die Saison des Spaniers nicht wie gewünscht verlief, spielte das Zusatzgewicht keine unwesentliche Rolle. «Dieses Jahr war durch das Zusatzgewicht, die neuen Reifen und die grossen Verbesserungen der anderen Bikes sehr schwierig. Das ist natürlich keine Entschuldigung, denn ich bin dafür verantwortlich, dass ich viele Punkte verloren habe. Ich weiss, dass ich oftmals über dem Limit war. Im letzten Jahr musste ich nur in Aragón mein Limit überschreiten, aber 2012 war es immer nötig, um zu siegen.»

WM-Vermarkter Infront hat längst intern beschlossen, die sechs Kilogramm Mehrgewicht für Ducati für 2013 abzuschaffen (siehe SPEEDWEEK 40/2012). Lediglich die offizielle Bestätigung steht noch aus.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 28.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 28.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
4DE