Almeria-Test: Kawasaki-Ass Tom Sykes gut drauf

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Tom Sykes beim Almeria-Test 2013

Tom Sykes beim Almeria-Test 2013

Das Wetter im spanischen Almeria erlaubte Tom Sykes und Loris Baz insbesondere am ersten der beiden Testtage ansprechende Rundenzeiten. Der zweite Tag fiel wegen starkem Wind aus.

Kawasaki geht mit Tom Sykes als Favorit auf den WM-Titel in die Saison 2013. Der Brite bewies schon beim ersten Test des Jahres im spanischen Almeria, wieso: Schon nach wenigen Runden auf Rennreifen wurde für den 27-Jährigen am Donnerstag eine Bestzeit von 1.34,9 min notiert. Damit war der Brite nur unwesentlich langsamer als im Januar 2012, damals war er 0,3 sec schneller und dominierte jeden Wintertest.

«Die gute Nachricht war, dass wir nach der Winterpause ziemlich schnell wieder auf einem guten Level waren», berichtet der Vizeweltmeister. «Der erste Tag war sehr ergiebig, ich fuhr 82 Runden. Leider war der Wind am zweiten Tag zu heftig, um auf die Strecke zu gehen. Trotzdem hat für uns alles gut funktioniert. Wir haben an der Abstimmung der Federelemente gearbeitet und an ein paar anderen Dingen, die uns weiter bringen sollten.»

Bei Sykes Teamkollege Loris Baz lief es nicht ganz so wie erhofft. Der Franzose musste sich zuerst die anspruchsvolle Piste mit ihren diversen blind zu fahrenden Kurven einprägen. «Ich fuhr hier im Trockenen zuletzt 2005 mit einer 80er. Also musste ich die Piste neu lernen. Mit einem Superbike ist das hier total anders zu fahren», erklärt Baz von seinen Anlaufschwierigkeiten, die jedoch nicht die einzigen waren. «Am ersten Tag konnte ich nicht die volle Zeit fahren, weil es einige Probleme gab. Wir haben versucht, etwas auf der Bremse zu finden. Ich glaube, das haben wir auch geschafft. Beim nächsten Test in Jerez müssen wir daran weiter arbeiten. Wir wissen was wir noch alles probieren und bestätigen müssen, also hoffe ich in Jerez auf zwei schöne Tage was das Wetter angeht.»

Mehr über...

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Di. 04.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Di. 04.08., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 04.08., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 2
Di. 04.08., 22:30, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Di. 04.08., 22:40, Motorvision TV
Racing Files
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
» zum TV-Programm
25