Eugene Laverty will Fehler nicht wiederholen

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Eugene Laverty fuhr zu vorsichtig

Eugene Laverty fuhr zu vorsichtig

Aprlia-Ass Eugene Laverty rettete im ersten Lauf auf Phillip Island einen Vorsprung von 0,007 sec auf Michel Fabrizio und damit Rang 2. Mit dem Italiener hatte er nicht gerechnet.

Viele Experten hatten Aprilia-Werksfahrer Eugene Laverty zum Saisonauftakt in Australien als Siegkandidaten getippt. Wie sich herausstellte, agierte der Zweitplatzierte zu vorsichtig.

«Sylvain ist wirklich gut gefahren», lobte Laverty seinen Teamkollegen Guintoli. «Ich ließ ihn ziehen, als er mich überholte. Ich habe das ganze Rennen nach meinen Reifen geschaut, viel zu arg, wie sich herausstellte. Mein Reifen kühlte während des Rennens ab. Erst als Michel Fabrizio an mir vorbei war dachte ich mir, dass ich den Reifen vielleicht mal nutzen sollte.»

«Ich habe in Lauf 1 vieles gelernt», versicherte der Nordire SPEEDWEEK.de. «Das Rennen geht nicht über 40 Runden, es sind nur 22. Ich habe das ganze Wochenende daraufhin gearbeitet, dass ich mit nachlassenden Reifen gut zurechtkomme. Auf einmal waren die Bedingungen aber so, dass der Reifen durchhielt. Am Nachmittag, wenn es heißer wird, muss ich vielleicht vorsichtiger sein, im ersten Lauf war das nicht nötig. In Lauf 2 will ich es besser machen.»

«Ich habe nicht erwartet, dass drei Aprilia-Fahrer auf dem Podium stehen. Fabrizio hat seine Reifen in allen Trainings vernichtet, im Rennen hat er es aber hinbekommen. Hinzu kommt, dass er ein großartiger Racer ist.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE