MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Phillip Island: Zahlen für die Statistik

Von Kay Hettich
Die australische Flagge

Die australische Flagge

Das erste Meeting der Superbike-WM 2013 auf Phillip Island brachte einige interessante Zahlen auf den Tisch.


- Im ersten Lauf besetzte Aprilia das komplette Podium (Guintoli, Laverty und Fabrizio). Dieses Kunststück gelang in Australien erst zum zweiten Mal. Das erste Mal war 2012 im 1. Rennen auf dem Nürburgring (Biaggi, Laverty, Davies).

- Seit Aragon 2012 standen nicht mehr zwei Aprilias in der ersten Startreihe (Biaggi 2./Laverty 3.). Auf Phillip Island holte Eugene Laverty die Pole vor Michel Fabrizio.

- Die beiden Laufsieger Eugene Laverty und Sylvain Guintoli führen zum erste Mal eine Weltmeisterschaft an. Bisher waren nie höher als Platz 3 platziert.

- Es war der der erste Sieg von Sylvain Guintoli, auf einer trockenen Strecke. Zuvor gewann er 2012 in Assen (1. Rennen), Silverstone (2. Rennen) und Magny-Cours (1. Rennen) jeweils auf nasser Piste.

- Es ist der 40. Sieg eines Franzosen in der Superbike. Die erfolgreichste Nation ist Grossbritannien mit 120 Siegen.

- Carlos Checa pushte die neue Ducati 1199 Panigale auf die Pole Position. Das letzte Mal als ein neues Modell beim ersten Einsatz vom ersten Startplatz in die Rennen ging, war 2006 die Ducati 999F06 mit Troy Bayliss.

- Es ist die elfte Pole Position für Ducati auf Phillip Island, fast so viele wie alle anderen Hersteller zusammen: Aprilia, BMW, Honda & Co. kommen auf zwölf Mal Pole-Position.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
12