Aitchison mit großen Zielen: «Top-8 sind machbar»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Mark Aitchison 2012 auf der Grillini-BMW

Mark Aitchison 2012 auf der Grillini-BMW

Bevor Mark Aitchison bei Effenbert Liberty unterschrieb, fühlte er den umstrittenen Teamchef Mario Bertuccio auf den Zahn. Zusammen hat man sich hohe Ziele gesetzt.

Der Australier war sich bei Vertragsunterzeichnung sehr bewusst, wem ihm da er es zu tun hatte. 2012 hatte Aitchison die Eskapaden des Team Effenbert intensiv verfolgt. Doch in der Not frisst der Teufel fliegen: Das Angebot von Mario Bertuccio war seine einzige Möglichkeit, in dieser Saison Rennen zu fahren.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sich der 29-Jährige die Entscheidung leicht gemacht hat. «Das Team hatte im letzten Jahr einige Schwierigkeiten, aber sie wollen das alles hinter sich lassen. Sie wollen sich von grundauf erneuern und hoffentlich kann ich ein Teil dieses Prozesses werden», sagte Aitchison zu unseren Kollegen von Bikesportnews.

Am Freitag wird Aitchison beim zweiten Saisonmeeting im MotorLand Aragón erstmals auf seinem neuen Arbeitsgerät sitzen. Testfahrten waren in der Kürze der Zeit nicht zu bewerkstelligen. «Seit Oktober habe ich nicht mehr auf einem Motorrad gesessen. Also werde ich im ersten Training nicht nur zum ersten Mal auf der Ducati sitzen, sondern auch zum ersten Mal nach einer langen Pause», berichtet Aitchison, der sich trotz der fehlenden Vorbereitung große Ziele gesetzt hat. «Wir haben uns zusammengesetzt und lange über unsere Ziele diskutiert. Wir wollen mit dem Bike in die Top-10 vorstossen, möglicherweise auch in die Top-8. Ich denke, das ist machbar.»

Mehr über...

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm