Tom Sykes: «Das ist keine Raketen-Wissenschaft»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Aragón: Sykes vor Davies und Guintoli

Aragón: Sykes vor Davies und Guintoli

Nach vier Superbike-WM-Läufen hat Vizeweltmeister Tom Sykes erst einen Podestplatz erobert. In erster Linie mangelt es ihm an Glück.

Vor dem Saisonauftakt in Australien hatte sich Tom Sykes die Speiche des rechten Arms angebrochen, dazu mehrere Rippen. Trotzdem fuhr der tapfere Engländer zwei fünfte Plätze heraus. Beim Rennen in Aragón letzten Sonntag fiel er im ersten Lauf in Führung liegend aus, im zweiten Rennen wurde er hinter Chaz Davies (BMW) und Sylvain Guintoli (Aprilia) Dritter. Sein erster Podestplatz in dieser Saison!

Mit Sylvain Guintoli führt derzeit ein Fahrer die WM-Wertung an, den nicht viele für die Spitzenposition auf der Rechnung hatten. «Mich überrascht das nicht», meinte Sykes zu SPEEDWEEK.com. «Sylvain ist ein guter Fahrer, zudem sitzt er auf dem Motorrad, das mich letztes Jahr den WM-Titel gekostet hat. Wenn du zwei solche Komponenten zusammenbringst, dann hat das nichts mit Raketen-Wissenschaft zu tun, wenn gute Resultate dabei herauskommen.»

«Wir sehen jedes Rennwochenende, wie gut die Aprilia arbeitet», unterstreicht der Kawasaki-Star. «Nicht nur Guintoli und Laverty sind schnell. Auch Fabrizio und Giugliano sind auf die Aprilia gestiegen und waren vom Fleck weg flott unterwegs. Dieses Paket funktioniert wirklich. Aber auch Kawasaki arbeitet sehr hart. Wir sind diejenigen, die letztes Jahr am meisten zugelegt haben. Ich hoffe, ein ähnlicher Schritt gelingt uns auch in dieser Saison.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE