Lanzi: Gutes Comeback

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Lanzi auf der DFX-Ducati von Regis Laconi

Lanzi auf der DFX-Ducati von Regis Laconi

In anbetracht der Umstände gab Lorenzo Lanzi im Miller Motorsport Park als Ersatz für den verletzten Regis Laconi ein ordentliches Comeback.

Eigentliche hatte Lorenzo Lanzi für 2009 einen Vertrag mit dem Caracci-Team für die italienische Meisterschaft in der Tasche. Doch zu einem Einsatz kam es nicht, das Team fehlte bei allen bisherigen Rennen. So sass der dreifache Superbike-Laufsieger bereits seit sieben Monaten auf keinem Motorrad und wurde bei seinem Comeback im Miller Motorsport Park ohne vorherige Testfahrten ins kalte Wasser geschubst. Nach schwachem Beginn steigerte sich der 27-Jährige über das Wochenende erheblich.

Im ersten Zeittraining belegte der Italiener von 26 Teilnehmern nur den 23. Platz - eine falsche Reifenwahl verhinderte eine schnellere Rundenzeit. Im abschliessenden zweiten Qualifying steigerte er sich bereits auf Position 18, doch in der Superpole rutschte der DFX-Pilot wieder einen Platz nach hinten. Mit jeder Runde wuchs am Rennsonntag das Selbstvertrauen und Lanzi sah in den beiden Superbike-Läufen auf den Plätzen 17 und 14 die Zielflagge. Dabei fuhr der Ducati-Pilot seine schnellste Runde des gesamten Wochenendes erst im zweiten Lauf! Tamada-Ersatz Jamie Hacking, der im ersten Rennen famoser Siebter wurde, war langsamer.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE