Sam Lowes: «Kommt MV Agusta, kündige ich!»

Von Ivo Schützbach
Sam Lowes hält nicht viel von der MV Agusta F4

Sam Lowes hält nicht viel von der MV Agusta F4

Das russische Yakhnich-Team will sich für 2014 mit Traditionshersteller MV Agusta verbünden. Fahrer Sam Lowes hält nichts davon und will in die Moto2-WM abwandern.

«Ich habe auf der MV Agusta getestet, damit das Team ein klareres Bild davon bekommt, ob es eine gute Idee ist, in diese Richtung zu arbeiten», erzählte Supersport-WM-Leader Sam Lowes. Dann fügt er SPEEDWWK.com gegenüber hinzu: «Ich werde nächstes Jahr sicher keine MV fahren! Das Team denkt ich werde, aber dem ist nicht so. Das ist kein gutes, konkurrenzfähiges Motorrad.»

Teammanager Claudio Corsetti hat nach Lowes’ Test letzte Woche auf der Rennstrecke in Franciacorta ganz anders geklungen: «Der Eindruck vom Motorrad ist gut. Die Rundenzeiten von Sam Lowes lagen nahe am Rundenrekord.»

Sam Lowes will 2015 für Tech3 MotoGP fahren

Lowes hat mit dem Yakhnich-Team einen Vertrag für kommende Saison. Dieser ist nicht an einen Hersteller geknüpft, sondern lediglich an den Aufstieg in die Superbike-WM. «Ich will um die Spitze kämpfen, das ist mit der MV nicht möglich», meint der Engländer. «Ich habe einen Vertrag für die Superbike-WM, werde aber sicher keine MV fahren. Warum sollte ich ein Bike fahren, von dem ich – und jeder im Fahrerlager – weiß, dass es nicht konkurrenzfähig ist? Wenn es nicht die Absicht des Teams wäre auf MV Agusta umzusteigen, weshalb habe ich dann das Bike probiert? Wenn das Team zu Aprilia wechselt, bleibe ich gerne bei ihnen. Bei jedem anderen Hersteller werde ich nicht mehr hier sein. Dann breche ich den Vertrag.»

Lowes verhandelt seit Wochen mit dem Moto2-Team von Tech3. Erfolgversprechend ist der Platz dort nicht: Danny Kent und Louis Rossi kommen in diesem Jahr auf dem Tech3-Eigenbau zusammen auf magere elf WM-Punkte. Was Lowes trotzdem überzeugen könnte: Sein Vertrag wäre an einen MotoGP-Start 2015 geknüpft. In diesem Fall müsste Bradley Smith gehen, sein Vertrag läuft Ende 2014 aus. Fix für 2014 und 2015 ist Pol Espargaró.

Bei Yakhnich ist zu hören, dass die Strafe im Fall eines Vertragsbruchs von Lowes so hoch ist, dass ein Team wie Tech3 diese unmöglich bezahlen kann. «Höchstens Yamaha oder HRC könnten das», unterstreicht Teammanager Corsetti.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 13:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 16.05., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Mo.. 16.05., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 16.05., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 16:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 16.05., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 16.05., 17:15, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2018
» zum TV-Programm
7AT