Michel Fabrizio (Kawa): Fit für Aragòn? Test in Imola

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Michel Fabrizio war in Australien nur kurz auf seinem Bike zu sehen

Michel Fabrizio war in Australien nur kurz auf seinem Bike zu sehen

Der Iron Brain-Pilot gehörte beim Saisonauftakt in Australien zu den Sturzopfern. Noch immer kämpft Michel Fabrizio mit den Nachwirkungen.

Bereits am ersten Tag der Testfahrten auf Phillip Island zog sich Michel Fabrizio bei einem Sturz so starke Prellungen zu, das er auf das anschliessende Rennwochenende verzichten musste. Mittlerweile sechs Wochen später fühlt sich der Italiener zwar wesentlich besser, von einem perfekten Zustand will der Kawasaki-Pilot aber auch nicht sprechen.

«Nun sind es eineinhalb Monate ohne Radfahren, Joggen oder ins Fitness Studio zu gehen, weil ich noch immer erhebliche Prellungen in der Leistengegend und am Steißbein habe», brummt der 29-Jährige, der sich jetzt dennoch wieder in den Sattel seine ZX-10R schwingen will. «Wegen meiner Verletzung hatten wir fast keine Zeit auf der Strecke. Deshalb müssen wir jetzt einiges aufholen, um für Aragon bereit zu sein.»

Sein Iron Brain Kawasaki-Team wird jedoch nicht nach Spanien reisen, wo ab Montag diverse Superbike-Teams in Jerez de la Frontera testen werden. « Es ist schade, dass wir nicht in Jerez sein können. Ich habe am Freitag die Chance meine Verfassung zu testen, da wir in Imola an einem zweitägigen Test der Italienische Meisterschaft teilnehmen werden. Aragòn ist eine anstrengende Strecke aber Imola ist ebenfalls anstrengend. Wenn wir diesen Test bestehen, bin ich mir zu 100% sicher, dass ich am zweiten Rennen teilnehmen kann.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm