Michael van der Mark: 2015 mit Honda Superbike-WM

Von Kay Hettich
Pata Honda hat frühzeitig bekannt gegeben, dass es seinen Supersport-Piloten Michael van Mark 2015 in die Superbike-WM befördern wird.

Am gestrigen Donnerstag fand in Assen die traditionelle Pressekonferenz mit den niederländischen Teilnehmern am Superbike-Meeting in einer Woche statt. Mit dabei natürlich auch Pata-Honda-Teammanager Ronald ten Kate, der in der Superbike-WM die beiden Briten Jonathan Rea und Leon Haslam, und in der Supersport-WM Lorenzo Zanetti sowie Hollands Nachwuchshoffnung Michael van der Mark ins Rennen schickt.

Betreffend Michael van der Mark liess ten Kate eine Bombe platzen. «Wir denken, dass Michael bereit ist für den Wechsel in die Superbike-WM», wird der Niederländer von racesport.nl zitiert. «In dieser Saison hat er noch die Herausforderung in der Supersport-WM, wo er um den Titel kämpfen kann. Danach ist die Zeit gekommen, um ein schwereres Superbike zu bewegen. Dass er das kann, hat er mit dem Sieg beim Acht-Stunden-Rennen von Suzuka bewiesen.»

Auf Nachfrage von SPEEDWEEK.com erklärte ten Kate: «Ob wir 2015 mit zwei oder drei Superbike-Piloten fahren, ist ungewiss. Auch die Fahrer stehen nicht fest: Jonathan Rea und Leon Haslam haben nur einen Vertrag für 2014. Es ist unser eindeutiges Ziel, van der Mark Superbike fahren zu lassen.»

Gemeinsam mit Leon Haslam gewann van der Mark das prestigeträchtige Endurance-Rennen im vergangenen Jahr. Nun wird er wahrscheinlich dessen Motorrad in der Superbike-WM übernehmen.

Bereits im Sommer 2013 gab es seitens Honda Pläne, den talentierten Youngster auf eine Evo-Maschine in die Superbike-WM zu befördern. Es scheiterte am Budget.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 18:10, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 21.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 21.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 21.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 21.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 21:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE