Tom Sykes sensationell: Das Rennen seines Lebens!

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Donington Park, Lauf 1: Loris Baz, Tom Sykes und Alex Lowes (v.l.)

Donington Park, Lauf 1: Loris Baz, Tom Sykes und Alex Lowes (v.l.)

So haben wir Weltmeister Tom Sykes noch nie erlebt: Bei der Superbike-WM in Donington Park fuhr der Kawasaki-Star nach vermurkster erster Runde unnachahmlich von Platz 11 auf 1.

Was für ein Rennen in Donington! Kämpfe, Dramatik und ein Weltmeister Tom Sykes, der sich schnell und überlegen wie selten in seiner Karriere präsentierte: Ein wahrer Champion.

Nach dem Doppelsieg im letzten Jahr feierte der Engländer seinen dritten Sieg in Folge in Donington Park. Das gelang vor ihm nur dem Amerikaner Scott Russell 1993 und 1994. «Das Rennen, in dem ich Weltmeister wurde, war mein emotionalstes. Aber das heute war das wahrscheinlich beste meiner Karriere, was die reine Performance betrifft», urteilte Sykes gegenüber SPEEDWEEK.com.

«Ich lag nach Runde 1 nur auf Rang 10 und war extrem motiviert. Überholen war nicht einfach, viele Fahrer konnten die neuen Pirelli-Reifen perfekt nützen. Ich hatte dem nichts entgegenzusetzen. Durch den anderen Fahrstil der Leute vor mir kam ich aus dem Rhythmus. Ich musste meinen Stil etwas umstellen, um damit klarzukommen. Erst nach sechs Runden konnte ich einen Plan schmieden anzugreifen. Ich wusste, dass Loris Baz Erster oder Zweiter ist, er hatte schon im Training eine gute Pace. Meine Kalkulation ging auf, vier Runden vor Ende schloss ich zu ihm auf. Ich wusste auch, wo ich ihn überholen muss. Das Rennen hätte nicht besser für mich laufen können – abgesehen von dem erbärmlichen Beginn. Nach meinem Überholmanöver wusste ich, dass ich nur eine saubere Runde brauche, das würde genügen.»

Mit seinem Sieg übernahm der Kawasaki-Werksfahrer auch wieder die Führung in der Weltmeisterschaft, er liegt nun elf Punkte vor Jonathan Rea (Pata Honda).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE