Althea Ducati: Nico Terol fix, kommt Alex De Angelis?

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Althea-Teamchef Genesio Bevilacqua hat sich im MotoGP-Fahrerlager nach Piloten für 2015 umgesehen. Alex De Angelis (30) wird den Weg in die Superbike-WM wählen.

«Diese Woche sollte ich in der Lage sein, meine beiden Fahrer für 2015 bekanntzugeben», sagt Althea-Boss Genesio Bevilacqua. Was regelmäßige Besucher dieser Website bereits wissen: Der Spanier Nico Terol (125er-Weltmeister von 2011) fährt nächstes Jahr in jenem Team, das 2011 mit Carlos Checa den letzten WM-Titel für Ducati eroberte.

Beim letzten Superbike-WM-Event in Magny-Cours führte Selfmade-Millionär Bevilacqua zum wiederholten Mal Gespräche mit Alex De Angelis, dem im MotoGP-Paddock die Möglichkeiten ausgehen.

Der 30-Jährige fuhr bis zum Brünn-GP Mitte August bei Tasca Racing auf einer Suter MMX2 die Moto2-Weltmeisterschaft, seither ersetzt er bei NGM Forward Racing den Amerikaner Colin Edwards, der vom GP-Sport zurückgetreten ist, um für Yamaha und Michelin die 17-Zoll-Reifen für 2016 zu entwickeln.

In Australien wird De Angelis am kommenden Sonntag seinen 246. Grand Perix absolvieren, insgesamt vier Siege hat der San Marineser bisher errungen. Jetzt zeigen sich Abnützungserscheinungen, die GP-Karriere neigt sich dem Ende zu.

De Angelis räumte in Motegi ein, dass eine Fortsetzung seiner Laufbahn in der Superbike-WM momentan wahrscheinlicher ist als in einer GP-Klasse. «In der Superbike-WM habe ich Möglichkeiten bei Aprilia und bei Althea-Ducati», erzählte er im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Dazu kommt eineweitere Option, aber diese ist nicht so naheliegend.»

Bei diesem dritten Angebot handelt es sich um MV Agusta. Aprilia und Althea wirken vielversprechender, aber es türmen sich gewisse Hürden auf.

Aprilia Racing kehrt 2015 in die MotoGP-WM zurück. Und momentan lässt sich nicht genau abschätzen, welche Kapazitäten Aprilia künftig in die Superbike-WM investieren will.

Bei Ducati hingegen ist klar, dass die Roten immer viel Geld und Manpower in die Superbike-WM stecken werden, die Ducatisti auf der ganzen Welt erwarten nichts anderes, die Fans und die Käufer, haben grosses Interesse an dieser Rennserie.

In der MotoGP-WM sind nur noch zwei Plätze frei. Bei Avintia-Ducati müsste sich De Angelis gegen den französischen Kandidaten Mike di Meglio durchsetzen, bei IodaRacing-Aprilia ist Hiroshi Aoyama Wunschfahrer Nummer 1 – wenn es dort in der MotoGP überhaupt weitergeht.

Sollte zwischen Althea Ducati und De Angelis kein Deal zustande kommen, steht Niccolò Canepa parat, um seinen Vertrag zu verlängern.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Di. 04.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Di. 04.08., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 04.08., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 2
Di. 04.08., 22:30, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Di. 04.08., 22:40, Motorvision TV
Racing Files
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
» zum TV-Programm
19